https://www.faz.net/-gqe-8zpcv

Arzneimittelhersteller : Investor Singer kauft sich bei Stada ein

  • Aktualisiert am

Paul Singer Bild: Reuters

Der Hedgefonds Elliott des amerikanischen Investors Paul Singer hat sich beim Generikahersteller Stada eingekauft. Er hält fast neun Prozent an Stada.

          1 Min.

          Der US-Investor Paul Singer hat zusammen mit seinem Hedgefonds Elliott eine Beteiligung von fast neun Prozent an dem Arzneimittelhersteller Stada aufgebaut. Singer verfügt über 8,69 Prozent der Stimmrechte, davon 6,71 Prozent über Aktien und 1,98 Prozent über Optionen, wie aus seiner Stimmrechtsmitteilung am Mittwoch hervorgeht. Singer und Elliott überschritten demnach am 4. Juli die meldepflichtige Schwelle von drei Prozent.

          Stada steht gegenwärtig vor der Übernahme durch die Finanzinvestoren Bain und Cinven, die bei ihrem ersten Anlauf Ende Juni gescheitert waren, weil nicht genügend Aktionäre ihre Offerte angenommen hatten. Für den erneuten Vorstoß haben sie rund 20 Prozent der Anteilseigner auf ihre Seite gezogen und von ihnen feste Zusagen zum Verkauf ihrer Anteile erhalten. Für Unsicherheit sorgt aber der Einstieg von Elliott, da der aktivistische Investor noch querschießen könnte. Elliott macht sich immer wieder das deutsche Aktienrecht zunutze, um bei Übernahmen mehr Geld für sich herauszuholen. Er hat noch offengelassen, wem er seine Anteile andienen würde.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Donald und Melania Trump am vorigen Mittwoch in Washington

          Trumps Impeachment-Prozess : Mehr Zeit für neue Skandale

          Der Impeachment-Prozess gegen Donald Trump soll erst am 9. Februar eröffnet werden. Bis dahin hoffen die Demokraten auf neue Skandale, die der Anklage weitere Munition liefern.
          Mehr Unterstützung aus Washington: Amerikanische Forscher von Regeneron arbeiten am experimentellen Antikörper-Medikament.

          Antikörper-Medikament : Was auch bei Trumps Genesung half

          Ein amerikanisches Antikörper-Präparat erhält eine Notzulassung, 200.000 Dosen kauft die Bundesregierung. Deutsche Wissenschaftler vermissen Unterstützung bei ihrer Forschung – so würden Chancen verpasst, kritisieren sie.
          Verrammelt und verriegelt: Das Lamb & Flag in London (Symbolbild)

          Großbritannien : 10.000 Pubs und Restaurants schließen

          Großbritanniens Gastronomie ist von der Corona-Krise besonders hart getroffen. Während große Ketten sich frisches Kapital beschaffen, gehen die Kleinen unter.
          Aggressiv, schamlos, schnell gekränkt, selbstverliebt: Besaß Trump die Reife für sein Amt?

          Egozentrisch und rücksichtslos : Wenn der Partner ein Narzisst ist

          Narzissten wollen immer heller strahlen als ihr Gegenüber. Dafür ist ihnen meist jedes Mittel recht: Manipulation, Beschimpfungen und dreiste Lügen. Woran merkt man, dass einem das in der eigenen Beziehung widerfährt – und wie geht man damit um?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.