https://www.faz.net/-gqe-6quoz

Sport & Lifestyle : Boris Becker drängt nach China und Amerika

  • Aktualisiert am

Ein Tennis-Turnier in Schanghai, Golf-Turniere in Amerika, eine eigene Kollektion mit „Lifestyle-Mode“ - Boris Becker baut seine Geschäftsfelder aus.

          1 Min.

          Boris Becker will mit seinem neuen Unternehmen die Märkte in Amerika und China erschließen. „Wir verhandeln momentan in Schanghai, um dort Tennis-Turniere zu veranstalten“, sagte Becker-Manager Hans-Dieter Cleven der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          „In Amerika werden wir Golf-Turniere ausrichten, auf eigenes Risiko und mit eigenen Sponsoren.“ Zudem verstärke Becker seine Aktivitäten im Fußball- sowie im Modegeschäft. Geplant sei unter anderem eine eigene Kollektion mit „Lifestyle-Mode“, sagte Cleven der FAZ-Sonntagszeitung. Der ehemalige Metro-Manager Cleven hat vor kurzem mit Becker in der Schweiz die Kommanditgesellschaft “Boris Becker & Co.“ gegründet.

          Weitere Themen

          Streik bei Ikea

          Einzelhandel : Streik bei Ikea

          Das schwedische Möbelhaus positioniert sich gern als Wohlfühlkonzern. Das sah eine Reihe von Beschäftigten anders, die heute in mehreren Ikea-Filialen streikten. Es ging dabei auch um zu viel Digitalisierung.

          Topmeldungen

          Laschet und Merkel in Stralsund am Dienstagabend

          Merkel und Laschet : Kann er Ostsee?

          In Stralsund macht Angela Merkel Wahlkampf mit Parteifreunden. Der eine will ihren Platz im Wahlkreis einnehmen – der andere jenen im Kanzleramt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.