https://www.faz.net/-gqe-92rt3

Filter oder fancy? : Wie die Deutschen ihren Kaffee trinken

  • Aktualisiert am

Geröstete Kaffeebohnen warten auf die Weiterverarbeitung (Archivbild). Bild: dpa

Laut einer Studie trinken die Deutschen mehr Kaffee als Mineralwasser und Bier. Was im Barista-Hype um Latte macchiato und Frappuccino oft vergessen wird: Die meisten mögen ihn klassisch.

          1 Min.

          Jeder Deutsche kauft im Durchschnitt 4,2 Kilogramm Kaffee im Jahr und lässt sich das fast 41 Euro kosten. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie des Marktforschungsunternehmens Nielsen zum Kaffeekonsum der Bundesbürger. Insgesamt gaben die Menschen in Deutschland demnach 2016 fast 3,34 Milliarden Euro für gemahlenen Kaffee, ganze Kaffeebohnen, Pads oder Kapseln aus. Mit rund 345.000 Tonnen Kaffeebohnen lag der Gesamtabsatz geringfügig unter dem Vorjahresniveau.

          Für den Rückgang macht der Nielsen-Kaffee-Experte Michael Griess vor allem die steigenden Kaffeepreise verantwortlich. Seit 2016 habe sich der Kaffeegenuss spürbar verteuert. Dies treffe insbesondere auf Filterkaffee und Espresso als auch auf ganze Bohnen zu.

          Am meisten gekauft und getrunken wird in Deutschland den Marktforschern zufolge nach wie vor Filterkaffee. Auf ihn entfallen rund zwei Drittel der insgesamt verkauften Menge, wegen des vergleichsweise niedrigen Preises aber nur gut die Hälfte des Umsatzes, der mit Kaffee gemacht wird.

          Erst mit deutlichem Abstand folgen im Beliebtheits-Ranking andere Varianten wie ganze Espresso-Bohnen, Kaffee-Pads und Kaffee-Kapseln. Während die Nachfrage nach Espresso-Bohnen im vergangenen Jahr stieg, war der Absatz von Filterkaffee, aber auch von Kaffeekapseln nach Angaben der Marktforscher rückläufig. Auffallend sei vor allem, dass der Gesamtabsatz von Kaffeekapseln um fast 10 Prozent auf 17.800 Tonnen gesunken sei, betont Nielsen.

          Ein Großteil des Kaffees in Deutschland wird nach den Beobachtungen der Marktforscher über Sonderaktionen mir Rabatten und Preisnachlässen verkauft. „Der Verbraucher findet in der Regel mindestens einen Marken-Kaffee, der gerade im Sonderangebot ist“, meint Griess.

          Kaffee ist mit einem Pro-Kopf-Verbrauch von 162 Litern jährlich das beliebteste Getränk in Deutschland, noch vor Mineralwasser und Bier.

          Weitere Themen

          Im Schatten Chinas

          FAZ Plus Artikel: Indiens Wirtschaft : Im Schatten Chinas

          Die Handelsbeziehungen zu Indien sind ein schwieriges Kapitel in der deutschen Wirtschaftsgeschichte. Erst die marktwirtschaftliche Öffnung des Landes sorgte für Schwung. Ein Gastbeitrag.

          Topmeldungen

          Der britische Premierminister Boris Johnson steht beim EU-Gipfel in Brüssel im Zentrum.

          Europäische Union : Britisches Parlament stimmt über Brexit-Vertrag ab

          Stimmt das britische Unterhaus heute für den Vertrag, den Premierminister Boris Johnson mit der EU ausgehandelt hat, wird Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union austreten. EU-Kommissar Günther Oettinger schließt weitere Verhandlungen aus, sollte es nicht zu einer Einigung kommen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.