https://www.faz.net/-gqe-9hwxm

Flughafen-Kommentar : Drohnen-Ignoranz

Bild: dpa

Es verwundert, wie unvorbereitet Flughäfen mit Drohnen umgehen. Lahme Behörden und Betreiber der Flughäfen hierzulande schieben die Verantwortung hin und her. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis ein Verkehrschaos kommt.

          1 Min.

          Seit Drohnen technisch immer ausgereifter werden, kinderleicht zu bedienen sind und überall im Internet gekauft werden können, nehmen auch die Risiken erheblich zu. Schließlich könnten mit Sprengstoff bestückte Flugroboter sogar für schreckliche Terroranschläge eingesetzt werden.

          Der Londoner Flughafen Gatwick, der siebtgrößte in Europa, ist jetzt aufgrund wohl absichtlicher Störungen mit Drohnen unbekannter Herkunft komplett lahmgelegt worden. Die Verursacher werden noch gesucht. Starts und Landungen wurden zur Vorsicht abgesagt, Zehntausende Passagiere strandeten, ein mulmiges Gefühl macht sich breit.

          Verwunderlich ist, wie unvorbereitet gerade Flughäfen mit diesen Gefahren umgehen. Sie müssten doch eigentlich Sicherheit auf allen Gebieten und reibungslose Abläufe großschreiben. Auch in Deutschland hat nicht ein Flughafen Drohnenabwehrsysteme aufgestellt, die von der Industrie längst angeboten werden.

          Lahme Behörden und laxe Flughafenbetreiber schieben sich die Verantwortung hin und her – seit Jahren. Passiert ist nichts. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis auch hier eine Drohne ein Verkehrschaos oder sogar schweren Schaden anrichtet. Es wäre vermeidbar.

          Michael Ashelm

          Redakteur in der Wirtschaft.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Macher mit Milliarden

          FAZ Plus Artikel: Finanzstaatssekretär Kukies : Macher mit Milliarden

          Mit der Corona-Krise hat Jörg Kukies noch mehr zu tun bekommen. Der Finanzstaatssekretär sitzt dem Ausschuss vor, der über die Hilfen für sehr große Unternehmen entscheidet. In der Bankenwelt hat der einstige Investmentbanker einen guten Ruf.

          Topmeldungen

          Sozialdemokrat, Ex-Investmentbanker, Staatsdiener: Jörg Kukies hat viele Professionen.

          Finanzstaatssekretär Kukies : Macher mit Milliarden

          Mit der Corona-Krise hat Jörg Kukies noch mehr zu tun bekommen. Der Finanzstaatssekretär sitzt dem Ausschuss vor, der über die Hilfen für sehr große Unternehmen entscheidet. In der Bankenwelt hat der einstige Investmentbanker einen guten Ruf.

          Jubel und Schock bei Klopp : „Das ist unglaublich!“

          Der FC Liverpool spielt in der Premier League weiter beeindruckend erfolgreich und jagt nun sogar eine ganz besondere Bestmarke. Doch bei der Partie gegen Brighton kommt es auch zu einem Schreckmoment.

          Verfassungsschutzbericht : Erstarken die Ränder?

          Horst Seehofer legt heute den Verfassungsschutzbericht für das Jahr 2019 vor. Wahrscheinlich werden Rechts- und Linksextremismus darin viel Platz einnehmen. Verfolgen Sie die Präsentation in unserem Livestream.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.