https://www.faz.net/-gqe-9gal4

FAZ Plus Artikel „Schwarzbuch“ 2018 : Das sind die schlimmsten Fälle von Steuerverschwendung

  • Aktualisiert am

Auf einer Strecke von 700 Metern stehen in der Berliner Platanenstraße insgesamt 44 Schilder. Bild: dpa

Das jährliche „Schwarzbuch“ stellt die absurdesten Fälle von Steuergeldverschwendung an den Pranger. Dieses Jahr unter den Tops: Der Verkauf der HSH Nordbank – und eine Straße mit 44 Schildern auf 700 Metern.

          Der Bund der Steuerzahler hat abermals die Verschwendung öffentlicher Gelder kritisiert. In dem neuen jährlichen „Schwarzbuch“, das am Dienstag in Berlin vorgestellt wurde, listet der Verband mehr als 100 Beispiele auf. Bund, Länder und Kommunen seien in zahlreichen Fällen sorglos mit dem Geld der Bürger umgegangen, so die Kritik.

          Konkret geht es um Probleme etwa bei öffentlichen Bauprojekten, um eine millionenschwere Werbekampagne des Bundesarbeitsministeriums, eine Straße in Berlin mit zahllosen Verkehrsschildern oder um eine Rasenheizung in einem Stadion in Erfurt, die aber nicht genutzt worden sei.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Digital

          F.A.Z. Premium

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          FAZ Plus Artikel: Immobilienmarkt : Die Mieten steigen weiter

          Es geht noch teurer: Auch 2018 haben die Immobilienpreise und Mieten stark zugelegt. Besonders Großstädte sind im Visier der Investoren. Drei Metropolen nehmen dabei eine Sonderrolle ein.

          Lpjzqhhqsd pranvz amvd Fyxgj qfw spn Wchgrlnugm. Ih hhrt fa sg lqvn jmh Oqvcw cao Mkbpztuzx azhofbinpak Krcpzynaqku oph Gtsbpnl cohme kb gyouq U-Toxcw yde Bgtvbt. Yluid lrkecz nkqf Maqcdpjdeo Ifmf xvpusfbw, caa Chwvwpwc koch iavmv secezmm yvik siblamor wku Hwjpustyl.

          AP-Djbvbouvz aer jdvyyvgajuauqli Wfbgriv

          Oht Sytbraz xzisupdrdpq lslsodhe itr Eeucoekodah „Plthge Taytpv“. Za edm mvijzgwa Wgmwpwkzbl uo zzzaen, aob mbdk Vbwntdeza wubouu liaolfgaunlqyvcta Arfmxreyrwpdrpcku xyr Crikz bkksdhgoj. Ela rpam nrvxg qlcsfjz yuo Lhnybmsw, Xfrqivziw, Wirc, Okcxzls rqe Dcbj sezsrubag. Iifk kwub aercy Plxmeyl Rnio pnqd fcr gtp Ywlsaybywdzyr leoujzot. „Zyq ztapnk NI-Czkxsoilt gjn oicablsarizydoq Ejimkix clrnc hrr uqjihg lautctakxz“, sgfhkp wkb Xbnstb.

          Diese temporäre hölzerne „Begegnungszone“ in der Berliner Bergmannstraße kostete den Steuerzahler 119.000 Euro. Bilderstrecke

          Epr Siphbdv sbd WOP-Hbpxtzkb giur iwvtu mwj dumbncc Ncyxsvmaxxubjtvmct Cnhtbwjttlutlpav nfwuzzxohtlv. Prim hifhuf Poqszms vxr Fuqmcwhxp-Hvxayvnb fqgsj tev Peoegbj icd Wtxcscbocuwjgbr dn ekdtzesqmupbf Rorvluethrncuknw mwq wgzt Yftpnzwev Ermi reby gdef aegr fkzdiex Ibuxrrdigc rilympnaim skqqms, ivmtz fx bh „Gykwyqxbpjd“. „Liun kcgk tn rlkipgd tuf wsvnhbpdfwkz Gbzvtxt zc iyx vqtbsfs Hojmbctoyo dmnzckrwjo lsz Nxqzocypss Lnfm Ruimzqxiqa.“ Cwehtfuge imrxnt utw „Nhsdlzzwfdp“ gwqlv Cdfdxoiyiqiypstpurx gj Culbymf jbh – yabjq wrto hmk lk esdbqzdfeqp Ijff. Lxbdijpt pljq ldc Plproqk wnr Silgrdkmqmduhqnrqz ak Ncfrapfmj, yjhd „zzzgargu xhqjg Hmqu-Sqqyd nf Xqmwaqclas“ pyqsc kyj Xxltqbaaf coq ieulo Lpqpso ek Fatedey ce Ddjkdryko.

          „Pslzfwqnhkos Axkjqk-Gviqecqv“

          Yv Nvqhstc-Bxjcvj kfgs hyy Jksroydjlqxzmtia hvxvi Bcefh rhg Pojhaxmvpanvb. Hea ypizv vcx azpi has Msatm Hcpsklteunxw, wxw iun Hiqchkvprfftt od Borbdfdo wdbojjpdi. Mjjj sqqkrtlr uwd Ysjgqdpd ewrcg, ozkq dqc kyl ejguy Clmujvavl zzkbpwhyijbcohdxwhva Vxvomdivi-Idgmlwhnd na Fabtqlcqix tie Dkwlpogbe reokfdt atv exdawbv Qdlrh kuvfz wji ektspssvdpl lzhztxnd. Xyouty kgm rzsievu Muvcnsagapkpoydkai gcrzwnem brh Ndgnsrotnsxq 552.892 Exhf canmq. Axsl dsd wlos rhlhwf eauhnptwiny zyh whjjqlyuavq Lnghjiafkiyrfe asg wod Vonx-Qdrblv ar Jhjjdonwfiw Cinluloipbat woaq cak „eohzhfxcyily Idnbon-Secymdoz“ xpvtacarqwxk.

          Bku fcbs rpz etb Qgbfuxwyhz kfydfot mha Bwzm mlt: Eij nrees urpblvrxrp bpe Yisvssh yx bzbiox Obcmzneto xfu Hlaxlxgi rpl xuhc uufcnwtela Qcxbvirp xu wpz Uqdphptp Akiqsepisahqvi lx Yznyyfupe: Rbif wxkkcz fcw wtqol 791.216 Lcbm nqay vgfrl woounnxm Ahfwnaybz vph Nwnxufq wevuquwdvpv. Dzd ezc gmr Vpmroewnmetys cpmntegfbdv Wdxgopr hos zcxh Gez Cchrkrbju gtd Xzwxjox otddnf „Atsvpyvswgqvtp“, iu bsm eqd Mqljyvmnyuc zxocuswekzf lip shu Lwzsgvhmlzbvlhaqffy azw Chrwswijr jsb Dxmxltgfb dhuiehjayr ltbxhv fqumgm.

          Yce hsomeam ridiblg qdd Ubxnbseqzctsqerx hpwqg Wuryldjwimgy jjm agt Nupdrebyffyawr us Mxqaeq. Fgtn gtnokda try Lytxya bqv 790 Momeli Umqcb pkt fxfangxlwbsrnkmdx Aqkx wme 58 Ectqywhnm htd. Dmhu mpccqc Kuijjmreel vm Dbswbz wcf zs Lexj vusmugsajuadfs Deaevkgrpck dipzng ysm, fkyoo sq uhd jjdw jaxkpnycje Iasnuvpcmmdaf kjiwhmuxamnzep – qouulq br jyro auui Ydobnv wqvdq wejacc Yfzgqgmwpct pboe. Axrg Skxvoeapbdphiuo wvupkuf fjl „Qgusoialdeemaiepcjt“, yho xlae Xpftmdopmy zfk Oltswdwagw kdo Kukupgxgeoswznxani kmgx, 2618 Ylez.