https://www.faz.net/-gqe-aaqtm
Lisa Becker (lib.)

Schule in der Pandemie : Lehrer als Blitzableiter

  • -Aktualisiert am

Schule ganz anders: Ein Lehrer unterrichtet am Laptop. Bild: dpa

Bei vielen Eltern liegen die Nerven blank. Der große Frust von Müttern und Vätern richtet sich auch gegen die Lehrer. Was den Männern und Frauen an der Schulfront mehr helfen würde als Kritik.

          3 Min.

          Das Wort Homeschooling ist nun auch in Deutschland in aller Munde. Vorher kannte man es vor allem aus den Vereinigten Staaten, wo Eltern ihre Kinder zu Hause unterrichten, zum Beispiel aus weltanschaulichen Gründen oder weil sie dem Schulsystem wenig zutrauen. Mit ähnlichem Unterton wird jetzt auch hierzulande über das coronabedingte Homeschooling gesprochen: Die Schüler würden zu Hause vor allem von ihren Eltern und weniger von ihren Lehrern unterrichtet. Engagierte Pädagogen ärgert diese Sichtweise: Sie seien auch aus der Distanz in der Lage, guten Unterricht zu halten. Dennoch ist allen klar: Präsenzunterricht funktioniert besser.

          Unstreitig ist, dass die Bedeutung der Eltern für das Lernen ihrer Kinder in der Corona-Krise noch mal kräftig gestiegen ist. Und so liegen bei vielen Eltern die Nerven blank. Der große Frust von Müttern und Vätern richtet sich auch gegen die Lehrer. So wirklich rund laufe der digitale Unterricht nicht, heißt es zum Beispiel. Oder: Manche Lehrer seien abgetaucht, während andere ihre Schüler mit Arbeitsaufträgen, selbst in Nebenfächern, überschütteten.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Das WoHo will ein inklusiver Typ sein mit Angeboten für die Nachbarn.

          WoHo Berlin : Das turmhohe Dorf

          Das WoHo in Berlin soll Deutschlands höchstes Wohnhaus aus Holz werden. Doch interessant ist das Vorhaben aus einem ganz anderem Grund.
          Eine Erinnerung an unbeschwerte Zeiten

          Corona-Pandemie : Jetzt sind die Jungen dran

          Mehr als ein Jahr lang haben junge Leute auf vieles verzichtet, um die Alten vor Corona zu schützen. Das Land schuldet ihnen nun etwas.
          Liz Cheney vor der ersten Rede von US-Präsident Joe Biden vor beiden Kammern des Kongresses im Kapitol am 28. April

          Republikanische Kritikerin : Liz Cheney soll dem Trump-Kult weichen

          Eine der wenigen republikanischen Trump-Kritikerinnen soll ihren Posten an der Fraktionsspitze räumen. Der Fall Liz Cheney zeigt, wie fest der ehemalige Präsident der Vereinigten Staaten die Partei weiter im Griff hat.