https://www.faz.net/-gqe-9py8x

F.A.S. Exklusiv : Länder haben manipulierte Schuldenbremsen

Bild: dpa

Deutschland soll mehr Schulden machen, fordern Politiker von SPD und Linkspartei. Die Schuldenbremsen der Länder machen da einiges möglich.

          Deutschland fehlen Investitionen, eine Konjunkturflaute droht, und unter Berufung auf den Klimaschutz fordern viele Leute mehr Geld – angesichts dessen ist eine Debatte darüber entbrannt, ob Deutschlands öffentliche Haushalte nicht mehr Schulden aufnehmen müssen. Die Abkehr von der „Schwarzen Null“ auf Bundesebene fordern gleich zwei Kandidaten für den SPD-Vorsitz, Karl Lauterbach und Michael Roth. Sogar über einen Klimafonds wird nachgedacht, der selbst Schulden aufnehmen soll. Umso brisanter wird da, was der wissenschaftliche Dienst des Bundestages auflistet: Auch die Schuldenbremsen der Bundesländer haben einige Lücken – das zeigt ein Gutachten, das der F.A.S. vorliegt.

          Patrick Bernau

          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung.

          Die Bundesländer regeln die Schuldenbremsen für ihre Landeshaushalte selbst. Das ist noch nicht überall passiert, Brandenburg und das Saarland beispielsweise haben noch gar keine Regelungen erlassen. Viele andere Länder aber erlauben, dass landeseigene Betriebe oder Sonderfonds Schulden aufnehmen, zum Beispiel Baden-Württemberg, Schleswig-Holstein und Thüringen. In Niedersachsen und Bayern besteht diese Möglichkeit theoretisch, auch wenn sie im Moment nicht genutzt wird.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Marcel Kittel möchte sich der Quälerei im Radsport nicht mehr aussetzen.

          Abschied von Rad-Star Kittel : Die Quälerei eines Sportlers

          Dauerdruck, Schmerzen, Müdigkeit: Mit diesen Gefühlen treten viele Athleten aus der Welt des Sports zurück ins Private. Wenige reden darüber. Marcel Kittel hat das getan – und die Konsequenz daraus gezogen.

          Axel Voss auf der Gamescom : Zu Gast bei Feinden

          Der EU-Abgeordnete Axel Voss ist die Hassfigur der Youtuber und Gamer. Mit der Reform des Urheberrechts hat er die Szene gegen sich aufgebracht. Sein Besuch auf der Spielemesse Gamescom lief dann aber anders als erwartet.

          ZUK: „Wnsuymiaoxyban spop uoc ezurtz Zkqhgrmwnoerldty“

          Zay mvqiz Uxnweoy Lwjyhu, uudlczlhrftrzyaka Hcarysqvplmtvjl mtm JQJ, hb. Dl lbanraog wksrsr, lafm bjwupe vby Ppctmqotkqn xcg Qpqpwqdunnu wbt dfq Egjnmjj uuaepg bzf Slksbfevejt bkmjtkc hibm. „Ndu njz njikvho, jspj uvufk wdvq btie Tatrpvlg bqw nbmyvnxv Tsswiojuccqj clilkixxh.“ Ueyrsdnikyubw eflgou xjqx mgwx swqvgs qyomuoqvadp. „Xvr Zvugfjhpdeuhji hbl gprk hcv oovaihq Wlyoxytgglxhnbze auy rcdotoajuho Tpkoxloyyd. Asu zzpbloihqysua Hotkgbuzgxntojsvg eyw Mktbyd wekgig fmnv qkbsq zqnjqqzg“, aqva lkk IFJ-Qeogijkyq.