https://www.faz.net/-gqe-7bfhy

SAP : Snabe zieht sich aus Vorstand zurück

„Es ist eine persönliche Entscheidung“, sagte Hagemann Snabe Bild: dpa

Jim Hagemann Snabe wird sich aus dem Vorstand von SAP zurückziehen. Der 47 Jahre alte Manager wird im kommenden Jahr für einen Posten im Aufsichtsrat des Unternehmens kandidieren.

          Jim Hagemann Snabe wird sich aus dem Vorstand von Europas größtem Softwarehaus SAP zurückziehen. Wie der Aufsichtsrat des Konzerns am Sonntag Abend mitteilte, werde der 47 Jahre alte Manager auf der nächsten Hauptversammlung im kommenden Jahr für einen Posten im Aufsichtsrat des Unternehmens kandidieren. Bis dahin werde er weiterhin gemeinsam mit Bill McDermott an der Spitze von SAP stehen.

          Stephan Finsterbusch

          Redakteur in der Wirtschaft.

          „Es ist eine persönliche Entscheidung“, sagte Hagemann Snabe gegenüber der F.A.Z. „Ich möchte mehr Zeit für meine Familie haben und sehe angesichts der sehr, sehr guten Verfassung des Unternehmens jetzt den richtigen Moment gekommen, den Schritt aus dem Vorstand zu gehen.“ SAP ist mit einem Umsatz von rund 16 Milliarden Euro das größte Softwarehaus Europas, hat sich nach einer schweren Krise in den vergangenen drei Jahren neu organisiert und steht weiterhin an der Spitze der Branche.

          Hagemann Snabe sagte, er habe Hasso Plattner, Mitgründer und Aufsichtsratsvorsitzender gebeten, ihn vorzeitig aus seinem bis zum Jahr 2017 laufenden Vertrag zu entbinden. Plattner habe daraufhin vorgeschlagen, Hagemann Snabe im kommenden Jahr für den Aufsichtsrat zu nominieren. Voraussetzung für diesen Vorschlag ist die Zustimmung von mindestens 25 Prozent des Grundkapitals auf der in zehn Monaten stattfindenden Hauptversammlung.

          Hagemann Snabe war 1990 zu SAP gekommen, arbeitete zunächst in der Beratung, dann im Vertrieb und in der Entwicklung von Software. 1994 wechselte er zu IBM, ging aber nach zwei Jahren zurück zu SAP, leitete mehrere nordeuropäische Tochtergesellschaften, wurde im Juli 2008 in den Vorstand berufen und übernahm im Februar 2010 gemeinsam mit dem Amerikaner Bill McDermott den Vorsitz des Vorstandes. Während McDermott seinen Schwerpunkt auf den Vertrieb und das Geschäft in Amerika legte, sah Hagemann Snabe seine Hauptaufgabe im Europageschäft sowie in der Entwicklung neuer Produkte.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Mini Cooper SE : Minimaler Stromschlag

          Mini schickt sich an, ein vollelektrisches Modell auf den Markt zu bringen. 200 Kilometer Reichweite für 32.500 Euro – da darf man maximal gespannt sein.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.