https://www.faz.net/-gqe-81oz3

Software-Pionier : SAP-Mitbegründer Klaus Tschira ist tot

  • Aktualisiert am

Klaus Tschira Bild: dpa

Der Mitbegründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP ist am Dienstag in Heidelberg im Alter von 74 Jahren gestorben.

          1 Min.

          Der Mitbegründer des Walldorfer Softwarekonzerns SAP, Klaus Tschira, ist tot. Er sei am Dienstag im Alter von 74 Jahren unerwartet gestorben, teilte die Klaus Tschira Stiftung mit. Auch SAP bestätigte den Tod: „Wir haben einen großen Gründer und Förderer verloren“, hieß es in einer Mitteilung des Konzerns.

          Laut  einer Meldung des Rhein-Neckar-Fernsehens starb Tschira heute Mittag in Heidelberg an den Folgen eines medizinischen Notfalls. Eine vom Notarzt versuchte Reanimation sei erfolglos geblieben.

          Tschira hatte Europas größten Software-Konzern 1972 zusammen mit vier weiteren ehemaligen Mitarbeitern des IBM-Konzerns - Dietmar Hopp, Hasso Plattner, Hans-Werner Hector und Claus Wellenreuther - als „SAP Systemanalyse und Programmentwicklung“ gegründet. Das Unternehmen entwickelte die Datenverarbeitung in Echtzeit, die bis dahin noch über Nacht ausgeführt wurde, und ging 1988 an die Börse.

          Nach seinem Rückzug aus dem operativen Geschäft war Tschira von 1998 bis 2007 im SAP-Aufsichtsrat tätig. Nebenbei - im Jahr 1995 - gründete er die Klaus Tschira Stiftung, die das Interesse an Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik fördert und entsprechende Forschungsprojekte unterstützt.

          Weitere Themen

          In Phuket stehen die Hotels leer Video-Seite öffnen

          Tote Hose im Paradies : In Phuket stehen die Hotels leer

          Weil immer weniger Chinesen auf Phuket Urlaub machen, stehen die Hotelzimmer auf der thailändischen Ferieninsel leer. Das wiederum macht die Region billiger für Reisende.

          Topmeldungen

          Bernie Sanders ist zurück – und fühlt sich bereit für das Präsidentenamt.

          Bernie Sanders in New York : „Ich bin wieder da!“

          Bei seiner ersten Wahlkampfveranstaltung nach seinem Herzinfarkt bricht Bernie Sanders Besucherrekorde. In New York ist auch seine bislang wichtigste Unterstützerin dabei.
          Legte den Grundstein für den Kölner Erfolg: Angreifer Simon Terodde

          3:0 gegen Mitaufsteiger : Köln begeistert im Kellerduell

          Mit dem Heimerfolg gegen den SC Paderborn gelingt den Rheinländern der Schritt aus der direkten Abstiegszone, der unterlegene Gegner indes fällt am Tabellenende weiter zurück. Der Führungstreffer sorgt derweil für Diskussionen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.