https://www.faz.net/-gqe
Pfizer verringert kurzfristig die Lieferungen von Impfstoff seines deutschen Kooperationspartners Biontech an Deutschland und weitere europäische Staaten.

Dämpfer für Biontech : Mögliche Nebenwirkungen des Impfstoffs

Tote nach Impfungen: Norwegens Gesundheitsbehörde stuft die Zahl der Vorfälle als „nicht alarmierend“ ein. Pfizer verringert kurzfristig die Lieferungen des Impfstoffs an Deutschland.
F.A.Z.-INDEX -- --
DAX ® -- --
EUR/USD -- --
DOW JONES -- --
Auch der frühere Daimler-Chef Dieter Zetsche wollte nach seinem Abtritt eigentlich noch an die Spitze des Aufsichtsrats rücken. Erst nach Protesten von Investoren nahm Zetsche von der Idee Abstand.

Manager : Vom Chef zum Oberkontrolleur

Viele Vorstandsvorsitzende rücken nach ihrer aktiven Zeit noch gerne an die Spitze des Aufsichtsrats desselben Unternehmens. Doch dieser Werdegang verliert an Glanz.
Vor allem Migranten aus Osteuropa und dem Baltikum haben Großbritannien den Rücken gekehrt.

Großbritannien : Einwanderer flüchten in Corona-Krise

1,3 Millionen Migranten sollen Großbritannien in der Rezession verlassen haben. Allein im Großraum London sind es Hunderttausende. Nun hofft die Regierung, dass eine schnelle Impfkampagne die Wende bringt.

Politik in Krisenzeiten : Die CDU muss ihren Kurs korrigieren

Die Corona-Krise zeigt, was nötiger ist als der Ausbau des Sozialstaats. Die CDU wird Volkspartei nur bleiben, wenn sie das überzeugendste Angebot macht, wie Deutschland die Folgen der Pandemie überwindet.

Debatte um Impfpflicht : Lieber überzeugen

Die Impfbereitschaft in der Pflege ist zum Teil enttäuschend gering. Das muss sich ändern – aber nicht durch Zwang, sondern durch Aufklärung.

EU-Netzpolitik : Ein Recht für Urheber

Die EU-Urheberrechtsreform soll den Internetgiganten Paroli bieten. Berlin aber macht daraus ein Geschenk für Google – ein Attentat auf deutsche Rechteinhaber.

Neues Digitalisierungsgesetz : Scharfes Schwert gegen Digitalbarone

Politik und Wettbewerbshüter setzen auf eine Zerschlagung der Konzerne „von innen“. Im weltumspannenden Kampf gegen eine Übermacht der Digitalkonzerne will das kleine Deutschland deswegen eine Vorreiterrolle übernehmen.

Betrug bei Audi : Mein Name ist Stadler

Ex-Audi-Chef Rupert Stadler will von den Manipulationen an Hunderttausenden Motoren lange nichts gewusst haben. Wie glaubwürdig das ist, muss das Strafgericht nun herausfinden.

Nachwuchssorgen beim Staat : Stadt, Land, Justiz

40 Prozent aller Richter und Staatsanwälte gehen bis 2030 in Rente. In der Fläche schaffen es die Länder kaum noch, Stellen nachzubesetzen. Die Erwartung vieler gut ausgebildeter Berufsanfänger wird im Staatsdienst enttäuscht.

Quantencomputer : Subventionen für Superrechner

Wann sind staatliche Hilfen für die Entwicklung einer neuen Technologie eigentlich gerechtfertigt?
Über den Bundesrat will Hessens Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir eine längere Aussetzung der Insolvenzantragspflicht erreichen.

Corona-Krise : Hessen will Aussetzung der Insolvenzantragspflicht bis März

Am kommenden Montag tritt der Bundesrat in einer Sondersitzung zusammen. Neben dem Kinderkrankengeld sorgt die derzeit ausgesetzte Insolvenzantragspflicht vorab für Gesprächsstoff. Hessen Wirtschaftsminister Tarek Al-Wazir will diese um einen weiteren Monat verlängern.
Ein Straßenschild mit der Aufschrift „Wall Street“

Börsenwoche : Anleger warten gespannt auf Berichtssaison

Nach der Rekord-Rally in der vergangenen Woche hat sich die Börse in den vergangenen Tagen erst einmal in Wartestellung begeben. Marktteilnehmer blicken nun gespannt auf die anstehenden Geschäftszahlen wichtiger amerikanischer Unternehmen.
Angeblich zu ähnlich: Bluebrixx-Inhaber Klaus Kiunke vertreibt Sets mit Spielsteinen von Herstellern, denen Lego Markenrechtsverletzungen vorwirft.

Streit um Steine : Spielverderber Lego

Wieder einmal geht Lego juristisch gegen kleine Händler vor. Nach dem „Held der Steine“ aus Frankfurt will der Spielsteine-Konzern aus Dänemark nun Bluebrixx aus Flörsheim das Spiel verderben.
Absatzplus: Supermärkte profitieren vom gestiegenen Weinkonsum. (Archivbild)

Weinhandel : In der Krise ein paar Schlucke mehr

Die Corona-Krise kurbelt den Absatz von Wein im Flaschen an. Doch für die deutschen Winzer ist das kein Grund zum Jubeln – für sie ist das Glas halb leer.

Livestream : Steinmeier will zur Arbeit zu Hause aufrufen

Angesichts der Corona-Infektionszahlen will Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zusammen mit Arbeitgebern und Gewerkschaften zum häufigeren Arbeiten von zu Hause aus aufrufen. Verfolgen Sie den Appell im Livestream.
Twitter-Chef Jack Dorsey verteidigt die Sperrung von Trumps Konto.

Gesperrter Präsident : Twitter verteidigt Trumps Rauswurf

Twitters Vorstandschef Jack Dorsey findet Trumps Ausschluss weiterhin richtig, bedauert die Entscheidung aber auch. Vom Ausgesperrten kommt abermals heftige Kritik.
Die globalen Tech-Konzerne sind stärker in den Fokus der deutschen Wettbewerbshüter gerückt.

Neues Gesetz : Gegen große Digitalkonzerne

Das neue Gesetzes gegen Wettbewerbsbeschränkungen (GWB) erweitert den Spielraum des Bundeskartellamts. Die Wettbewerbshüter dürfen nun deutlich früher gegen Amazon, Facebook und andere Tech-Konzerne vorgehen.
Xentral-Gründer Claudia und Benedikt Sauter

Xentral : Kapitalspritze für Augsburger Start-up

Sequoia Capital gab einst Steve Jobs das Geld, um den ersten Mac auf den Markt zu bringen. Nun investiert der amerikanische Risikokapitalfonds in ein deutsches Digitalunternehmen aus einem ungewöhnlichen Bereich.
„Macht diese Zeitung fertig!“: Der Untersuchungsausschuss des Bundestages fördert nach dem Wirecard-Skandal immer neue fragwürdige Details zu Tage.

„Macht diese Zeitung fertig!“ : Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Bank entschuldigt sich für Wirecard-Email

Der Untersuchungsausschuss des Bundestages hat eine Nachricht von Deutsche-Bank-Aufsichtsratsmitglied Schütz an den damaligen Wirecard-Chef Braun zu Tage gefördert. Schütz bezeichnet seine Wortwahl nun als emotional und deplaziert. Auch die Deutsche Bank reagiert mit einer Stellungnahme.
Ingmar Hoerr

Curevac-Gründer im Interview : „Das Virus kann uns nicht entkommen“

Curevac-Gründer Ingmar Hoerr über seine Entdeckung der Technologie für den Corona-Impfstoff, die Abweisung durch Geldgeber – und warum in der Pharmaindustrie kein Stein auf dem anderen bleiben wird.
212 Millionen Euro für E-Roller: Der Berliner E-Scooter-Anbieter Tier verzeichnete 2020 eine der größten Finanzspritzen aller deutschen Start-ups

Start-up-Barometer : Investoren scheuen Gründer aus Hessen

In der Coronakrise sind Risikoinvestoren offenbar knausriger geworden. Zugleich setzen sich zwei Bundesländer immer weiter als Start-up-Zentren ab. Hessen dagegen fällt weiter zurück.
Sein vermutlich letzter Großauftrag als Siemens-Chef: Joe Kaeser.

Neuer Großauftrag : Siemens liefert Pharaonen-Züge

In Ägypten hat sich der Konzern gegen die Konkurrenz durchgesetzt. Die künftige Schnellzugstrecke zwischen Mittelmeer und dem Roten Meer soll mit Zügen und Signaltechnik von Siemens ausgestattet werden.
Dank der starken Nachfrage aus China erholt sich der deutsche Export zunehmend.

Konjunktur : Deutsche Wirtschaft dürfte sich 2021 erholen

Nach dem Einbruch von 2020 stehen die Zeichen gut, dass die deutsche Wirtschaft in diesem Jahr wieder wächst. Ein zweites Konjunkturpaket soll es laut Wirtschaftsminister Altmaier nicht geben.
Selbstbewusstsein lässt Chinas Staatschef Xi Jinping gegenüber anderen Großmächten schon lange nicht mehr vermissen.

Handelsstreit : Wie China Amerikas Schwäche nutzt

China betrachtet Amerika schon lange mit Bewunderung und Herablassung zugleich. Letzteres nimmt dieser Tage überhand. Denn während in Washington Krise herrscht, schlägt Peking im Handelsstreit zurück.

Fazit - das Wirtschaftsblog : fazitblog

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Gute Könige schlechte Könige

Medienwirtschaft : Jan Hauser

Medienwirtschaft

: Angriff auf Netflix: Disney startet Streamingdienst in Deutschland

„Flüssige Verkehrslage“ : Das Brexit-Chaos bleibt aus

Die befürchteten Lastwagen-Staus vor Dover sind bislang ausgeblieben. Allerdings liegt das auch am geringen Verkehrsaufkommen nach Neujahr. Direkte Fährverbindungen zwischen Frankreich und Irland wurden aufgestockt.
Um 23.00 Uhr MEZ läutete der Big Ben in London die neue Ära Großbritanniens nach vollzogenem Brexit ein.

Brexit vollzogen : Big Ben läutet neue Ära ein

Neubeginn für Großbritannien: Mit dem Austritt aus dem EU-Binnenmarkt und der Zollunion ist der Brexit nun endgültig vollzogen. Premierminister Boris Johnson sprach von einem „großartigen Moment“. Schottlands Regierung zeigte sich weniger begeistert.

Einigung mit Spanien : Gibraltar tritt Schengen-Raum bei

Wenige Stunden vor dem Austritt Großbritanniens aus dem EU-Binnenmarkt haben die Regierungen in London und Madrid eine Grundsatzeinigung über die britische Exklave Gibraltar im Süden Spaniens getroffen.
Polizei-Munition explodiert vor dem Kapitol.

Chaos am Kapitol : Warum nicht nur Amerika ein Problem hat

Wer mit seinem Leben zufrieden ist, der stürmt keine Parlamente. Wer Vertrauen zu seinen Mitbürgern hat, geht nicht den Lügen von Demagogen auf den Leim.
Verschwunden: Jack Ma

Wo ist Jack Ma? : Aufstieg und Fall von Chinas Superstar

Der Alibaba-Gründer hat das Geschäft mit dem Internet im Reich der Mitte groß gemacht. Jack Ma schien fast größer als das Land und die Partei. Nun ist der Mann mit einem geschätzten Vermögen von 50 Milliarden Dollar verschwunden. Eine Spurensuche.
Die Siedlung Praunheim ist Teil des Neuen Frankfurt.

„Neues Frankfurt“ : „Niemand will im Museum leben“

Das Neue Frankfurt ist eines der wichtigsten Architekturprojekte des 20. Jahrhunderts. Wie lässt sich der Charakter der Siedlungen erhalten? Ein Gespräch mit Christina Treutlein und Philipp Sturm von der Ernst-May-Gesellschaft.
Besondere Architektur in der Ernst-May-Siedlung: Straßenansicht des Ladenhausblocks Hadrianstrasse.

„Neues Frankfurt“ : May-Siedlungen sollen Welterbe werden

Das „Neue Frankfurt“ soll Unesco-Welterbe werden: Die Stadt will die unter Stadtbaurat Ernst May vor einem Jahrhundert entstandenen Siedlungen anerkennen lassen. Ein gemeinsamer Versuch mit den Berliner Siedlungen der Moderne war zuletzt gescheitert.
Schöner Wohnen: Gründerzeithäuser in der Wiesbadener Innenstadt

Mietspiegel in Wiesbaden : Altbauwohnungen werden noch teurer

Der neue Mietspiegel für die hessische Landeshauptstadt ist fertig. Er weist bis zu zehn Prozent höhere Mieten aus. Der Stadtrat verweist darauf, dass es auch schlimmer hätte kommen können.
Haus am Deich: Verschnitt von Sattel- und Krüppelwalmdach

Deutsche Dächer : Das geht steil

Einst war es Symbol einer progressiven Architektur der Nachkriegszeit. Aber wie fortschrittlich ist das Flachdach heute? Schaut man sich unter interessanten neuen Einfamilienhäusern um, fällt die Antwort ziemlich eindeutig aus.