https://www.faz.net/-gqe
Die Bundesbank bildet eine hohe Risikovorsorge.

Kein Gewinn : Die Botschaft der Bundesbank

Zum ersten Mal, seit es den Euro gibt, macht die Bundesbank keinen Gewinn. Das ist auch ein politisches Signal. Aber nicht an Bundesfinanzminister Olaf Scholz – auch wenn der die gewohnten Milliarden im Haushalt vermissen wird.
F.A.Z.-INDEX -- --
DAX ® -- --
EUR/USD -- --
DOW JONES -- --
Teamviewer-Chef Oliver Steil

Chef von Teamviewer : Ein Lego-Fan vernetzt die Industrie

Wenn die IT-Abteilung Hilfe leistet, tut sie das meist mit Teamviewer-Software. Vorstandschef Oliver Steil baut das Unternehmen zu einem Komplettanbieter für die digitale Fertigung aus. Gerade hat er das dritte Start-up aufgekauft.
„Ich sehe mehr Chancen als Risiken“: Opel-Chef Lohscheller zur Rolle des Autobauers im neuen Stellantis-Konzern

Opel-Chef im Interview : Weniger verkaufte Autos, mehr Gewinn

Trotz geringerer Verkäufe hat Opel 2020 einen dreistelligen Millionengewinn erzielt. Im Interview erläutert Firmenchef Lohscheller, welche Rolle dabei der neue Corsa und Privatkunden spielten.

Kein Gewinn : Die Botschaft der Bundesbank

Zum ersten Mal, seit es den Euro gibt, macht die Bundesbank keinen Gewinn. Das ist auch ein politisches Signal. Aber nicht an Bundesfinanzminister Olaf Scholz – auch wenn der die gewohnten Milliarden im Haushalt vermissen wird.

Die fünf Wirtschaftsweisen : Der nützliche Rat

Wer den Sachverständigenrat abschaffen oder in ein Gremium amerikanischen Musters verwandeln will, ruiniert unnötig eine Institution. Sie ist nicht perfekt, aber sehr nützlich.

Steuer auf Fleisch und Milch : Tierwohl ohne Soli

Julia Klöckner plant eine Abgabe auf Basis gefühlter Wünsche. Dem liegt ein Denkfehler zugrunde. Anreize für bessere Haltungsbedingungen in der Landwirtschaft könnte man auch ohne neue Steuer setzen – den Mechanismus dafür gibt es schon.

Corona-Krise : Die Rückkehr der Langzeitarbeitslosigkeit

Mehr als eine Million Langzeitarbeitslose: Das hat es in Deutschland seit fast fünf Jahren nicht mehr gegeben. Corona hat die mühsam erkämpften Erfolge zunichtegemacht. Jetzt muss gehandelt werden.

In Großbritannien : Eine vernünftige Öffnungsstrategie

Der britische Premierminister hat einen Plan für die Lockerungen der Corona-Maßnahmen vorgelegt. Das Vorgehen seiner Regierung zeigt: Wer schneller impft, kann früher öffnen.
Licht und viel Schatten im Plenum des Bundestages

Nach Einigung der Koalition : Viel Kritik an Kompromiss zum Lobbyregister

Mehr als zehn Jahre hat es gedauert, nun haben sich Union und SPD auf ein öffentlich einsehbares Lobbyregister geeinigt. Doch sogar Lobbyisten selbst kritisieren die Einigung als unzureichend – zusammen mit der Opposition.
Das Finanzimperium von Lex Greensill steht vor dem Aus.

Finanzaufsicht sperrt Bank : Aufstieg und Fall des Lex Greensill

Hinter der in Schieflage geratenen Greensill Bank steht die steile Karriere eines australischen Bauernsohns. Die findet jetzt ein abruptes Ende: Sein Finanzimperium kollabiert, Gläubigerschutz wurde beantragt. Auch deutsche Sparer sind betroffen.
Das Fruchtfleisch der Kakaoschote wird verwertet, um daraus Saft oder Pulver zu machen.

Mit Kakaofruchtfleisch : Lindt süßt auf neue Art

Der Schokoladenhersteller Lindt & Sprüngli ersetzt Zucker durch Kakaofruchtpulver. Dabei hilft ihm ein Start-up aus der Schweiz. Ritter Sport findet die Idee auch süß.
Der smarte Fußball auf einer kabellosen Ladestation

Sport und KI : Der Super-Ball

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Fabian Ernst hat eine zweite Karriere: Er will mit digitalen Fußbällen den Sport neu aufrollen. Damit will er auch Jugendliche von Spielkonsolen wegholen.

Kritik von Wagenknecht : Daimler und das Steuergeld

Der Stuttgarter Autohersteller profitiert von staatlichen Subventionen und vom Kurzarbeitergeld – und macht vier Milliarden Euro Gewinn. Ist das in Ordnung?
Erich, Konstantin und Alexander Sixt (von links)

Autovermietung : Salomonisches aus der Sixt-Familie

Die Brüder Alexander und Konstantin übernehmen im Duo den Vorstandsvorsitz von Vater Erich Sixt, der das Autovermieten neu erfunden hat. Kann das gut gehen?

Steuer auf Fleisch und Milch : Die Tierwohlabgabe kann kommen

Überquellende Ställe halten viele Verbraucher nicht davon ab, billiges Fleisch zu kaufen. Landwirtschaftsministerin Klöckner bekommt nun grünes Licht, um es gezielt zu verteuern. Die große Frage ist: ab wann?
Orientalische Lenzrose (Helleborus orientalis, Hybride)

Lenzrosen : Auftritt der Frühjahrskönigin

Die Lenzrose sieht zwar aus wie eine Diva, ist aber erstaunlich robust. Das ist längst nicht ihr einziger Vorzug.
117 Wohnungen werden in diesem Neubaugebiet in Potsdam fertig gestellt.

Planung und Einwände : Kampf ums Architektenhonorar

Damit die Vergütung der Architekten fällig wird, müssen strenge Voraussetzungen beachtet werden. Von Bauherren kann es vielfältige Einwände geben, erklärt der Rechtsanwalt Friedrich-Karl Scholtissek in seinem Gastbeitrag.
Mammutprojekt in Frankfurt: Auch für den Bau des Riederwaldtunnels ist seit Anfang des Jahres die Autobahn GmbH des Bundes zuständig.

Autobahnbau : Bremse statt Gaspedal

Mit der Autobahn GmbH sollte eigentlich alles besser werden. Doch nach zwei Monaten regt sich Kritik. Am Ende werde weniger statt mehr gebaut, fürchten Unternehmer.
 Eine vom Regionalverband Frankfurt/Rhein-Main vorgelegte „Mobilitätsstrategie“ sieht für jede Haltestelle des regionalen Schienenverkehrs künftig mindestens zehn Autostellplätze vor.

Parken im Ballungsraum : Wohin mit dem Auto?

Keine Frage: In einem Ballungsraum wie dem Rhein-Main-Region fehlen Parkplätze für Pendler. Aber der Bau neuer Park-and-Ride-Anlagen wird immer schwieriger.
Milchkühe in einem Stall in Sachsen

Steuer auf Fleisch und Milch : Tierwohl ohne Soli

Julia Klöckner plant eine Abgabe auf Basis gefühlter Wünsche. Dem liegt ein Denkfehler zugrunde. Anreize für bessere Haltungsbedingungen in der Landwirtschaft könnte man auch ohne neue Steuer setzen – den Mechanismus dafür gibt es schon.
Die neue Klassifizierung löst die bisher geltende Einstufung von A+, A++, A+++ bis D ab.

EU-Regelung : Neue Energielabels für Haushaltsgeräte

Ab heute gelten für Kühlschränke, Waschmaschinen und Fernseher die neuen EU-Kennzeichen für die Energiestufen A bis G. Zudem müssen Hersteller Ersatzteile künftig bis zu zehn Jahren vorrätig halten und Reparaturinformationen mitliefern.
Rauch steigt am 14. März 2011 aus dem Atomkraftwerk Fukushima Dai-ichi auf.

Folgen des Fukushima-Unglücks : In 96 Stunden zum Atomausstieg

Die Katastrophe in Fukushima besiegelte das Ende der Kernkraft in Deutschland. Nur vier Tage brauchte Angela Merkel, um den endgültigen Ausstieg einzuleiten. Unüberlegt, verstolpert. Eine Rekonstruktion der Ereignisse vor zehn Jahren.
Derzeit im Sachverständigenrat (von links nach rechts): Achim Truger, Veronika Grimm, Noch-Vorsitzender Lars Feld, Volker Wieland und Monika Schnitzer

Die fünf Wirtschaftsweisen : Der nützliche Rat

Wer den Sachverständigenrat abschaffen oder in ein Gremium amerikanischen Musters verwandeln will, ruiniert unnötig eine Institution. Sie ist nicht perfekt, aber sehr nützlich.
Währungskommissar Paolo Gentiloni

Paolo Gentiloni : Italienischer EU-Kommissar rüttelt am Stabilitätspakt

Die „Maastricht-Regeln“ gelten als Anker für die finanzielle Stabilität Europas. Wegen der Pandemie sind sie zur Zeit ausgesetzt – und wenn es nach Währungskommissar Gentiloni geht, sollen sie auch danach weicher werden.

Fazit - das Wirtschaftsblog : Maja Brankovic

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Der Alte verdient zu viel Geld

Medienwirtschaft : Jan Hauser

Medienwirtschaft

: Angriff auf Netflix: Disney startet Streamingdienst in Deutschland