https://www.faz.net/-gqe
Lebt selbst bescheiden: Papst Franziskus am Fenster des Apostolischen Palasts, den er nur für offizielle Termine nutzt.

Finanzen im Vatikan : „Die Kirche war immer eine Sünderin“

Der Papst kritisiert den Kapitalismus und will eine ethische Wirtschaft. Doch der Vatikan schlittert von einem Finanzskandal in den nächsten. Jetzt sorgt die „Dame des Kardinals“ für Schlagzeilen.
F.A.Z.-INDEX -- --
DAX ® -- --
EUR/USD -- --
DOW JONES -- --
Das Mittel Oxycontin von Purdue Pharma

Opioid-Verfahren : Konzern Purdue Pharma gesteht Schuld ein

Im Opioid-Verfahren hat sich der amerikanische Schmerzmittelhersteller Purdue Pharma in drei Punkten schuldig bekannt, unter anderem der Verschwörung zum Betrug. Das teilte das amerikanische Justizministerium mit.
Spiegelung einer Europaflagge am Paul-Löbe-Haus in Berlin

Gaia-X : Europa setzt Standards

Dass die europäischen Cloud-Initiative auch Amerikaner und Chinesen nicht ausschließt, ist gut so. Denn anders als andere Länder sollte Europa seine Zukunft nicht im Protektionismus suchen.
Wer hat wie viel zu sagen im VW-Reich?

Volkswagen : Kampf um Wolfsburg

Der Burgfrieden von VW bröckelt. Konzernchef und Betriebsratschef streiten über die Besetzung wichtiger Vorstandsposten – doch es geht um viel mehr.

Rekordminus : Corona am Zug

Die Bahn verzeichnet in diesem Jahr einen Rekordverlust. Daran ist Corona Schuld, aber nicht nur. Doch ist der Rat des Rechnungshofs, Kosten durch eine Verringerung des Angebots einzusparen, ist zu kurz gedacht.

Künftige Finanzministerin : Yellens Minenfeld

Janet Yellen wird einer Republikanischen Partei gegenüberstehen, die wieder das in den Trump-Jahren über Bord geworfene Prinzip der Haushaltsdisziplin predigt.

Bundeshaushalt : Das ist keine solide Finanzpolitik

CDU und CSU haben aufgegeben, wofür sie einmal standen: eine gute Finanzpolitik. Was der Sozialdemokrat Scholz macht, ist nicht nur dreist und gefährlich, sondern auch scheinheilig.

Frauenquote in Vorständen : Prekärer Bestandsschutz

Die Regierung hat sich auf einen verbindlichen Frauenanteil in Vorständen börsennotierter Konzerne verständigt. Sie sollte wenigstens den Mittelstand verschonen.

Energiewende : Der Rausch mit dem Wasserstoff ist gefährlich

Auf der Suche nach Alternativen zu Kohle, Öl und Gas fördert der Staat auch die Wasserstoffproduktion stark. Ein Hochlauf mit der Brechstange birgt große Risiken: Es könnte so laufen wie mit der Solarindustrie.

Lockdown-Light-Widersprüche : Ist Shoppen wichtiger als Wandern?

Die Doppelmoral des „Lockdown Light“ ist für viele schwer nachzuvollziehen. Warum soll der Städter nicht ins einsame Umland fahren und sich stattdessen in überfüllten Parks erholen? Es ginge viel einfacher – und vielleicht sogar ökonomischer.
Auf Arbeitssuche: Verkäufer Dominik Kossack im Schuhgeschäft in Frankfurt

Schuhverkäufer Dominik Kossack : „Ich bin ein Krisenopfer“

Die Corona-Krise hat Hunderttausende Arbeitsplätze vernichtet. Auch Schuhverkäufer Dominik Kossack wird jetzt arbeitslos. Ein Gespräch über die letzten Tage im alten Job, Abfindungen und eine Stellensuche in schwierigen Zeiten.
Opel-Werk in Rüsselsheim

Für regionale Impfzentren : Opel bietet Werksflächen an

Der Autohersteller aus Rüsselsheim stellt Flächen und Gebäude in Hessen, Rheinland-Pfalz und Thüringen für Impfzentren bereit. Die Standorte verfügten über „hervorragende logistische Voraussetzungen“, sagt Opel-Chef Lohscheller.

5,6 Milliarden : Bahn fährt Rekordverlust ein

Wegen Corona sitzen in den Zügen derzeit nur wenige Passagiere. Doch das Rekordminus kann die Bahn nicht ausschließlich mit der Pandemie begründen. Auf Hilfen muss der Konzern indes weiter warten.

Chancen am Aktienmarkt 2021 : Alles Corona oder was?

Für Reise- und Luftfahrt-Titel brauchen Anleger gute Nerven, die Pharmabranche ist einen Blick wert. Was sind die Chancen für das Jahr 2021? Wir geben den Überblick in einer neuen Serie zur Geldanlage.
Starke Auftritt in der Pandemie: Die Spielwarenumsätze schnellen auf Rekordhöhe.

Gefragte Kinderartikel : Spiel der Rekorde mit Corona-Sorgen

In diesem Jahr wird so viel Spielzeug wie nie gekauft. Brettspiele, Bausteine und auch Barbie sind begehrt. Doch nicht jeder in der Branche darf auf eine blendende Weihnachtszeit hoffen.
In Grünheide soll nach Ankündigung von Tesla-Chef Elon Musk das weltgrößte Batteriezellenwerk entstehen.

Elektromobilität : Altmaier will Batteriezellen von Tesla fördern

Tesla-Chef Elon Musk will das künftige Werk in Grünheide zur weltgrößten Batteriefabrik machen. Wirtschaftsminister Altmaier stellt dem Elektroauto-Hersteller eine „beträchtliche Förderung“ in Aussicht.

Neue Impfstoffklasse : So funktioniert die mRNA-Technologie

Die Corona-Impfstoffe von Biontech und Moderna nutzen die noch junge mRNA-Technologie. Trotz fehlender Erfahrungswerte könnten sie die Medizin revolutionieren – und auch gegen ganz andere Krankheiten helfen.
Nett anzusehen: Der Autocorso vor dem Rüsselsheimer Opelwerk.

Protest bei Opel : Autokorso für Arbeitsplätze

Ein Tiefpunkt im Verhältnis zwischen Belegschaft und Geschäftsführung: An den Opel-Standorten in Rüsselsheim, Kaiserslautern und Eisenach protestierten die Mitarbeiter für „ein tragfähiges, belastbares Konzept“ zum Erhalt ihrer Arbeitsplätze.
MIchael Ballweg spricht im August auf einer Bühne in Stuttgart und trägt dabei ein „Querdenken“-T-Shirt.

F.A.Z. exklusiv : Markenstreit um „Querdenken“

Ein Initiator der „Querdenken“-Demos hat schon im Juni angefangen, die Marke schützen zu lassen, insgesamt in 19 Ausführungen. Doch nun hat ein Unternehmen namens „Querdenker United“ Widerspruch eingelegt.
Mitarbeiter in einem Labor für eine klinische Studie eines Corona-Vakzins.

Impfstoffversorgung : Europa sichert sich auch Moderna-Vakzin

Die Europäische Kommission hat nun auch einen Vertrag mit dem Biotech-Konzern Moderna über die Lieferung von bis zu 160 Millionen Dosen des Corona-Impfstoffs ausgehandelt. Er soll am Mittwoch formal abgeschlossen werden.
Stühle weiter auf den Tischen: Auch das „Café Karin“ in Frankfurt bleibt zu.

Gastronomie verärgert : „Es ist ein furchtbares Durcheinander“

Vor dem Treffen der Ministerpräsidenten mit der Kanzlerin kritisieren Gastronomen die neuen Pläne zum Lockdown für die Branche. Mögliche Lockerungen für Weihnachten brächten neue Probleme. Die Wirte hoffen jetzt auf einen kurzen Winter.
Schnelltest auch auf dem Grünen-Parteitag.

In der Pandemie : Sorge um Corona-Tests

Bürokratie und Zulassungsregeln setzen in der Corona-Krise dem deutschen Mittelstand zu. Aus einer neuen DIHK-Umfrage geht aber noch mehr hervor.
Opel-Produktion in Eisenach

Protest in Rüsselsheim : Im Auto gegen den Opel-Kurs

Die Gewerkschaft IG Metall will per Demo-Korso für den Kündigungsschutz trommeln. Das Unternehmen sucht derweil weiter Mitarbeiter, die freiwillig gehen wollen.

Energiewende : Der Rausch mit dem Wasserstoff ist gefährlich

Auf der Suche nach Alternativen zu Kohle, Öl und Gas fördert der Staat auch die Wasserstoffproduktion stark. Ein Hochlauf mit der Brechstange birgt große Risiken: Es könnte so laufen wie mit der Solarindustrie.
Annalena Baerbock am Freitag während ihrer Rede auf dem Parteitag

Parteitag der Grünen : Die Partei fürs Geldausgeben

Für Baerbock das Wirtschafts-, für Habeck das Finanzministerium? Die Grünen lassen auf ihrem Parteitag keinen Zweifel, dass sie sich nicht mit B-Ministerien zufriedengeben würden. Unternehmer warnen: Das wird teuer.
Kleckern, nicht klotzen: Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) und Kanzlerin Angela Merkel (CDU)

Bundeshaushalt : Das ist keine solide Finanzpolitik

CDU und CSU haben aufgegeben, wofür sie einmal standen: eine gute Finanzpolitik. Was der Sozialdemokrat Scholz macht, ist nicht nur dreist und gefährlich, sondern auch scheinheilig.
Dieses Theater in Potsdam bleibt wohl noch einige Zeit geschlossen.

Lockdown-Pläne der Regierung : Der November dauert länger

Es deutet sich an: Die Bundesregierung will nicht nur den November-Lockdown verlängern, sondern auch die Hilfen für die Unternehmen. „Das ist zu großzügig“, meint ein Ökonom. Und aus der Union heißt es: Scholz macht schon Wahlkampf.

Fazit - das Wirtschaftsblog : Johannes Pennekamp

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Erfolgsfaktor Liebe

Medienwirtschaft : Jan Hauser

Medienwirtschaft

: Angriff auf Netflix: Disney startet Streamingdienst in Deutschland

Kämpft mit dem Brexit und der Pandemie an zwei Fronten: Großbritanniens Premier Boris Johnson

Desinteresse in Großbritannien : Für viele Briten ist der Brexit erledigt

In Großbritannien interessiert sich kaum noch jemand für die Verhandlungen über das künftige Verhältnis zur EU. Das liegt nicht nur an der Corona-Pandemie. Auch das Verhalten des Staatenbundes spielt eine wichtige Rolle.
Der britische Premierminister Boris Johnson gibt eine Erklärung zum Brexit und den Verhandlungen mit der EU ab.

Streit um Brexit : Großbritannien laut Johnson zu No-Deal bereit

Für ein Freihandelsabkommen hat der britische Premierminister Boris Johnson von der Europäischen Union eine „fundamentale“ Änderung ihrer Haltung verlangt. Wenn es die nicht gebe, werde auch kein Handelspakt zustande kommen.

Brexit-Verhandlungen : Und die Briten bewegen sich doch

Erstmals seit 2018 werden die Staats- und Regierungschefs der EU eine richtige Debatte über das Verhältnis zu den Briten führen. Das ist nicht ganz ungefährlich.

Transport der Corona-Impfung : Der Wettbewerb von Arm und Reich

Logistikkonzerne erwarten bei Corona-Impfungen in Afrika und Asien riesige Herausforderungen. Die Kühlung ist ein Problem, aber auch Engpässe in der Luftfracht – und mögliche Überfälle.
Die Grünenchefs Annalena Baerbock und Robert Habeck freuen sich nach erfolgreicher Abstimmung über das Grundsatzprogramm.

Parteitag der Grünen : Grundeinkommen für alle

Die Grünen wollen die Steuern erhöhen und sprechen sich auf ihrem Parteitag für ein Grundeinkommen aus. Damit setzt sich die Basis gegen die Spitze durch.
Karl-Josef Laumann (CDU), Arbeitsminister von Nordrhein-Westfalen, will, dass Menschen nicht jeden „selbst verdienten Groschen“ aufbrauchen müssen, bevor sie staatliche Hilfen erhalten.

Hartz-IV-Reformen : Bund zögert, Landesarbeitsminister legen eigene Pläne vor

Im November 2019 erklärte das Bundesverfassungsgericht die Sanktionspraxis von Empfänger von Hartz IV für teilweise verfassungswidrig. Nun haben Unionspolitiker aus vier Bundesländern den Bund zum Handeln auf. Sie schlagen vor, dass Bezieher von Sozialleistungen mehr Erspartes behalten dürfen.
Keine guten Aussichten: Weil sie ihre Miete kaum noch zahlen können, suchen viele Menschen Rat beim Mieterschutzbund

In Hessen : Welle von Wohnungskündigungen befürchtet

Wegen der Pandemie sind viele Menschen in Kurzarbeit oder haben ihre Arbeit ganz verloren. Der hessische Mieterbund fürchtet eine Welle von Wohnungskündigungen.
Im Leben der Verstorbenen hatten die Dinge ihren Platz.

Haushaltsauflösung : An allem hängt Erinnerung

Es ist nicht leicht, den Nachlass der Eltern abzuwickeln. Jeder einzelne Gegenstand konfrontiert die Hinterbliebenen mit dem Verlust. Was hilft: sich Zeit nehmen und auf die eigenen Grenzen achten.
Unternehmer Khaled Kaissar

Domicil-Chef Kaissar : Der Speckgürtel ist sein Spezialgebiet

Khaled Kaissar kam als Jugendlicher aus Afghanistan nach Deutschland. Bald träumte er davon, 100 Wohnungen zu kaufen und zu verkaufen. Es wurden sehr viele mehr – trotzdem ist er dafür, Mieter lebenslang vor Kündigungen zu schützen.
Die Anlage spiegelt die Begräbniskultur aus vier Jahrhunderten.

Camposanto in Thüringen : Im letzten Garten

In einem kleinen thüringischen Städtchen gibt es seit der Renaissance einen Friedhof nach italienischem Vorbild. Über prunkvolle Grabstätten an einem unwirklichen Ort und Menschen, die gegen ihren Verfall ankämpfen.
Mehr Natur: Für viele Menschen kann das Heim nicht grün genug sein.

Corona-Folgen : Wenn Kurzarbeit das Traumhaus gefährdet

Das Interesse an Immobilien ist groß. Doch auch finanziell hinterlässt Corona Spuren – aus Sicht der Banken bei so manchem Kreditnehmer zu tiefe. Die Finanzierung scheitert.