https://www.faz.net/-gqe
Günther Oettinger

F.A.Z. exklusiv : Oettinger will an die VDA-Spitze

Wer wird den wichtigen Verband der Automobilindustrie künftig anführen? Nachdem Sigmar Gabriel aus dem Rennen ist, läuft derzeit ein Zweikampf. Beide Kandidaten gehören der CDU an.

Das Grenzwert-Drama : 95 Gramm

Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt.

Managergehälter : Freie Obergrenze

Mit der Einigung zur Frage der Obergrenze für Vorstandsgehälter setzt die Koalition schließlich auch die EU-Aktionärsrechterichtlinie in nationales Recht um. Manager müssen dennoch nicht allzu sehr bangen.

Lügen auf Facebook : Unbequeme Wahrheitssuche

Auch auf Facebook können Menschen selbst entscheiden, was glaubwürdig ist. Die Plattform zur Wahrheit zu zwingen, hätte weit schlimmere Folgen als eine gelegentliche Lüge.

Tesla-Fabrik in Deutschland : Angriff im Heimatmarkt

Für die deutschen Autohersteller wird der Wettbewerb noch schwieriger, wenn Tesla in Brandenburg eine große Fabrik baut. Ein Selbstläufer ist das Projekt allerdings nicht – Tesla muss sich auf einen harten Wettkampf einstellen.

Altersvorsorge : Rentenpolitik ohne Kompass

Die Koalition lobt die Grundrente als einen „sozialpolitischen Meilenstein“. Die Wahrheit ist: Die Grundrente wird weder das Vertrauen in den Generationenvertrag stärken, noch taugt sie als Konzept gegen Altersarmut.

Teamviewer legt Zahlen vor : Besser bilanziert

Der deutsche Tech-Börsenneuling Teamviewer veröffentlicht nicht nur seine Geschäftszahlen, sondern lässt sich ungewöhnlich tief in die Bücher blicken. Das ist gut so.

Koalition und Grundrente : Nur ein Kompromiss

Beim Streit um die Grundrente haben beide Seiten nachgegeben. Trotzdem bleibt der Eindruck, dass am Ende die Sozialdemokraten mit der Einigung etwas glücklicher sein sollten als die Union. Eigentlich.

Kompromisse : Der Preis der großen Koalition

Bei den Sozialdemokraten wie in der Union hegen viele die Hoffnung, bei einem Ende der großen Koalition endlich wieder das eigene Programm zu hundert Prozent durchsetzen zu können. Das ist allerdings eine Illusion.
Wird sich die Grundrente rechtzeitig umsetzen lassen? Senioren sitzen auf einer Parkbank.

Rentenversicherung warnt : Grundrente unter Zeitdruck

Von 2021 an will die Koalition kleine Renten automatisch aufstocken. Doch die Präsidentin der Deutschen Rentenversicherung Roßbach hat Zweifel, ob das technisch rechtzeitig gelingen kann.

Tesla-Fabrik in Deutschland : Angriff im Heimatmarkt

Für die deutschen Autohersteller wird der Wettbewerb noch schwieriger, wenn Tesla in Brandenburg eine große Fabrik baut. Ein Selbstläufer ist das Projekt allerdings nicht – Tesla muss sich auf einen harten Wettkampf einstellen.
Baukräne stehen auf einem Baugrundstück neben neugebauten Wohnhäusern in Köln.

Pläne der KfW : Wer baut, bekommt Geld geschenkt

Die Staatsbank will erstmals Kredite mit Negativzinsen vergeben. Profitieren sollen Privatleute, Mittelstand und Kommunen. Bis die Negativzinsen beim Endkunden ankommen, könnte es allerdings noch dauern.

Technologie der Zukunft : Zweikampf im Internet der Dinge

Wer führt die traditionellen Industriekunden in die digitale Welt? Das Internet der Dinge birgt großes Zukunftspotential. Die Schweizer ABB setzt im Ringen mit Siemens auf große Partner wie Microsoft.
Die Köpfe hinter der Marke: Porsche-Design-Geschäftsführer Jan Becker (rechts) und Design-Chef Roland Heiler

Porsche-Design-Chefs : Wann ist ein Mann ein Mann?

Porsche Design steht für Männlichkeit, Geld und Stil. Im Interview sprechen die Chefs der Marke über neue Rollenbilder, gläserne Garagen – und anderen Luxus, den die Welt nicht braucht.
Wichtiger Arbeitgeber in der Region: Heckler & Koch beschäftigt das Gros der Mitarbeiter im schwäbischen Oberndorf.

Waffenkonzern : Kriselndes Heckler & Koch steht vor Eignerwechsel

Der kriselnde Waffenhersteller und Lieferant der Bundeswehr könnte an einen ausländischen Käufer gehen. Das sorgt für Unbehagen, einige fürchten sich besonders vor einem möglichen Verkauf an Nicht-EU-Staaten.

Kraftwerksabschaltungen : Vor dem Ausstieg

Deutschland will keine Kern- und Kohlekraft mehr, deshalb haben Karrieren hier eine kurze Halbwertszeit. Wer macht das noch und warum? Ein Besuch im Kraftwerk.
„Wer andern gar zu wenig traut,
hat Angst an allen Ecken; 
wer gar zu viel auf andre baut,
erwacht mit Schrecken.“
(Wilhelm Busch)

Die Zukunft unserer Wirtschaft : Herbst des Unbehagens

Unruhe kennzeichnet die Stimmung im Lande. Die Bundesregierung wirkt verbraucht und nicht mehr in der Lage, Zuversicht zu verbreiten. Doch Deutschland besteht nicht nur aus der Bundesregierung.
Fischerhafen Marina di Corricella auf der Insel Procida im Golf von Neapel

Mezzogiornos Wirtschaft : Süditalien tritt auf der Stelle

30 Jahre nach dem Mauerfall haben sich die östlichen Bundesländer schneller entwickelt als der Mezzogiorno. Die einen machen Rom als Sündenbock aus, die anderen den Umgang mit den Fördermaßnahmen.
Will mehr Schulden zulassen: Frankreichs Präsident Emmanuel Macron

Vorstoß Macrons : Angriff auf die Schulden-Grenze

Frankreich fordert bei den europäischen Schuldenregeln Ausnahmen für Investitionen in Zukunftstechnologien. Die Unionsfraktion im Bundestag weist den Vorstoß zurück.

Fazit - das Wirtschaftsblog : Gerald Braunberger

Fazit - das Wirtschaftsblog

: Duell der Ökonomen

Medienwirtschaft : Jan Hauser

Medienwirtschaft

: DAZN will mehr Spiele der Champions League zeigen

Negative Wahrnehmung : Warum die Deutschen nicht so arm sind, wie sie denken

Immer mehr Menschen in Deutschland seien von Armut bedroht, heißt es oft. 84 Prozent der Bürger glauben das. Dabei sieht die Realität ganz anders aus – selbst für Ausländer, wie ein Blick auf die Statistik zeigt. Doch diese Feststellung ist unpopulär. Warum?

Altersvorsorge : Rentenpolitik ohne Kompass

Die Koalition lobt die Grundrente als einen „sozialpolitischen Meilenstein“. Die Wahrheit ist: Die Grundrente wird weder das Vertrauen in den Generationenvertrag stärken, noch taugt sie als Konzept gegen Altersarmut.
Paris hat London als führenden Standort für Immobilieninvestitionen entthront.

Büroimmobilien : Paris läuft London den Rang ab

Paris ist der neue Spitzenreiter für Büroimmobilien. Die französische Hauptstadt hat laut einer Studie aber nicht nur in Europa an Bedeutung hinzugewonnen.