https://www.faz.net/-gqe-9lizo

Europäische Statistik : Nur Kohlekraftwerke stoßen mehr CO2 aus als Ryanair

Ryanair ist unter den 10 größten CO2-Emittenten Europas. Bild: Reuters

Am meisten CO2 stoßen in Europa Kohlekraftwerke aus. 2018 tauchte mit Ryanair erstmals eine Fluggesellschaft in der Liste der 10 größten Emittenten auf. Umweltschützer sind empört, Ryanair verteidigt sich.

          Die irische Billigfluggesellschaft Ryanair ist einer der größten Emittenten von klimaschädlichem Kohlendioxid (CO2) in Europa. Das zeigen Daten der EU-Kommission zum europäischen Emissionshandelssystem. In dem Ranking lag Ryanair im vergangenen Jahr auf Platz 10. Es ist das erste Mal, dass eine Fluggesellschaft in der Statistik so weit vorne auftaucht. Einen noch größeren CO2-Ausstoß als Ryanair haben nur Kohlekraftwerke.

          Marcus Theurer

          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in London.

          Die Emissionszahlen führten zu heftiger Kritik von Umweltschützern: Der Verband Transport & Environment (T&E) rechnete vor, die CO2-Emissionen von Fluggesellschaften in der EU seien 2018 um 4,9 Prozent und in den vergangenen fünf Jahren um 26 Prozent gestiegen. Die anderen Sektoren im Emissionshandel hätten 2018 dagegen einen Rückgang des CO2-Ausstoßes verbucht.

          Der Verband kritisierte unter anderem die steuerliche Sonderstellung für den Luftverkehr: Fluggesellschaften zahlen keine Kraftstoffsteuer für ihren Treibstoff, Flugtickets für internationale Verbindungen sind von der Mehrwertsteuer befreit.

          Ryanair verteidigte sich: Je Flugkilometer und Passagier gerechnet seien die Emissionen dank moderner Flugzeuge die niedrigsten in der Branche. Man sei deshalb die „grünste und sauberste Fluggesellschaft Europas“. Die Airline hat ihre Passagierzahlen seit 2014 um knapp 60 Prozent auf 130 Millionen Kunden im Jahr gesteigert.

          Weitere Themen

          Perlmutt für die Trompete

          FAZ Plus Artikel: Altes Handwerk : Perlmutt für die Trompete

          In Sigmaringen steht die letzte deutsche Perlmutterschleiferei. Neben Schmuck wird es für Bekleidung und die Musikindustrie verwendet. Die Rohstoffbeschaffung ist schwierig – und die Konkurrenz aus Asien hart.

          Topmeldungen

          Nach Mueller-Bericht : Warren fordert Amtsenthebungsverfahren gegen Trump

          Der Bericht des Sonderermittlers Mueller bestimmt weiter die amerikanische Politik. Die demokratische Präsidentschaftsbewerberin Warren sieht darin ausreichend Indizien, um Donald Trump zu entmachten. Derweil sinkt in der Bevölkerung die Zustimmung des Präsidenten.
          Kriegsverbrechen: SS-Soldaten am 10. Juni 1944 in der griechischen Stadt Distomo kurz nach dem Massaker an 218 Zivilisten.

          Athens Reparationsforderung : Die ewig offene Frage

          Seit den fünfziger Jahren fordert Griechenland Geld von Deutschland als Entschädigung für die Zeit der Besatzung während des Zweiten Weltkriegs. Doch die Tagespolitik war lange wichtiger.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.