https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/rishi-sunak-steht-vor-schwerem-neuanfang-grossbritannien-in-der-krise-18427530.html

Großbritannien in der Krise : Schmerzhafte Einschnitte zu Sunaks Neuanfang

  • -Aktualisiert am

Mit ein paar Streicheleinheiten vom neuen Premier wird es für Britannien nicht getan sein. Bild: dpa

Großbritanniens neuer Premierminister will den Haushalt konsolidieren. Das allein ist aber nicht genug. Das Land braucht eine mutige Politik, die endlich wieder zu mehr Wachstum führt.

          3 Min.

          Selten hat eine Regierung in einer solchen Geschwindigkeit einen Crash verursacht wie die von Liz Truss in Großbritannien. Truss und ihr Schatzkanzler Kwarteng wollten mit einer defizitfinanzierten Steuersenkungspolitik die „Orthodoxie des Schatzamts“ brechen – und sind dabei selbst zerbrochen. Seit einer Woche ist nun Rishi Sunak neuer Premierminister und muss die Scherben aufkehren und kitten. Er hatte zu Recht vor „ökonomischen Märchen“ gewarnt, die zu schön klingen, um wahr zu sein.

          Den Briten steht jetzt das Gegenteil von kurzfristigen Steuerentlastungen ins Haus. Es zeichnet sich ab, dass Finanzminister Jeremy Hunt wohl ein Haushaltsloch von 30 bis 40 Milliarden Pfund (bis zu 2 Prozent des Bruttoinlandsprodukts) stopfen muss. Wie scharf der Konsolidierungsdruck wird, hängt von mehreren schwer kalkulierbaren Faktoren ab. Die Entwicklung der Energiepreise, die Inflation, die Geldpolitik und die drohende Rezession spielen eine Rolle. Am Donnerstag entscheidet die Notenbank über die nächste Leitzinsanhebung, um die Inflationsrate von mehr als 10 Prozent zu zügeln. Vermutlich wird die Bank of England diesmal einen großen Zinsschritt von 0,75 Punkten auf 3 Prozent beschließen. Die Straffung der Geldpolitik wird aber etwas weniger hart ausfallen müssen, wenn der Inflationsdruck nicht noch durch expansive Fiskalpolitik wie unter Truss zusätzlich verschärft wird.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Kriminelle Familie? Beim Arbeitsessen von Präsident Putin und seinem amerikanischen Amtskollegen George W. Bush macht der vorbestrafte Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin (rechts stehend), Gründer der Wagner-Privatarmee und einer Internet-Trollfabrik, die Honneurs.

          Putins Kriegsmotive : Ein Krimineller im Politiker-Kostüm

          Was ist, wenn etwas ganz anderes dahintersteckt? Ein französisches Magazin will den wahren Hintergründen für Putins Ukrainekrieg auf die Spur gekommen sein.
          DFB-Direktor Oliver Bierhoff (links) und Bundestrainer Hansi Flick

          Nach der WM-Blamage in Qatar : Veränderung? Nicht mit uns!

          Manuel Neuer, Hansi Flick, Oliver Bierhoff: Die Verantwortlichen für das deutsche Desaster bei der Fußball-Weltmeisterschaft in Qatar ducken sich weg. Alles soll bleiben, wie es ist.
          Überschattetes Familienglück: Siegfried Gronau mit Frau Jadvyga und Sohn Artūras

          Wolfskinder auf der Flucht : „Wir waren wie Ratten“

          Eines von Tausenden „Wolfskindern“: Als ­Junge muss Siegfried Gronau im Zweiten ­Weltkrieg fliehen, er verliert seine Familie. Die Auswirkungen spürt er bis heute.