https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/rentner-kommentar-deutschlands-fleissige-rentner-15841194.html

Rentner-Kommentar : Deutschlands fleißige Rentner

  • -Aktualisiert am

Wer will fleißige Rentner sehen, der muss auf die Leipziger Messe gehen. Bild: dpa

Immer mehr Rentner suchen sich Arbeit. Nicht weil sie es müssen, wie die Linkspartei behauptet – sondern weil sie es können.

          1 Min.

          Immer mehr Menschen in Deutschland, die eigentlich schon im Ruhestand sind, suchen sich Arbeit – das ist eine Tatsache. Sie kann allerdings ganz unterschiedlich gedeutet werden. Politiker der Linkspartei sehen in den steigenden Zahlen gerne einen Beleg für die sich angeblich ausbreitende Altersarmut. Aus Spaß, so das Argument, würde sicher niemand im Alter von 67 Jahren noch arbeiten.

          Nun aber zeigt sich: Genau das ist der Fall. Viele arbeitende Rentner geben an, dass sie eine Aufgabe brauchen, froh sind über den Austausch mit anderen Menschen und Freude haben an dem, was sie tun.

          Und wir sollten es ihnen danken. Ganz grundsätzlich, weil ältere Beschäftigte – neben Frauen und Zuwanderern insbesondere aus Osteuropa – in den vergangenen Jahren maßgeblich zum Beschäftigungsaufschwung und damit auch zum Wohlstand in Deutschland beigetragen haben.

          Fleißige Rentner händeringend gesucht

          Aber auch konkret, etwa mit Blick auf die Schulen. Dort ist der Lehrermangel seit einiger Zeit so groß, dass Pensionäre angebettelt werden, wenigstens für ein paar Stunden in der Woche zurückzukehren, glücklicherweise nicht selten mit Erfolg. Denn andernfalls würde der entsprechende Unterricht wohl schlicht gestrichen oder von einer Vertretung ohne Kenntnis des Fachs übernommen.

          Schön wäre, wenn das auch in anderen Bereichen noch mehr funktionieren würde: Erzieher, Lokführer und Handwerker werden ebenfalls händeringend gesucht.

          Britta Beeger
          Redakteurin in der Wirtschaft und zuständig für „Die Lounge“.

          Weitere Themen

          Die Sammelklage kommt

          Verbraucherschutz : Die Sammelklage kommt

          Sich gemeinsam vor Gericht wehren, wenn es viele Betroffene gibt – das ging bislang nur über komplizierte Wege. Bald aber sollen nun Verbände für Bürger etwa Reparaturen oder Schadenersatz einfordern können. Was sich ändert.

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.