https://www.faz.net/-gqe-9tfp2

Staatsfonds in Deutschland : Schaut nach Norwegen

Trotz geringer Einwohnerzahl: Mit mehr als einer Billion Dollar ist der norwegische Staatsfonds der größte der Welt. Bild: Picture-Alliance

Deutschland altert, das Rentensystem stößt an seine Grenzen. Kommt als Lösung nun ein deutscher Staatsfonds? Klarheit könnte der anstehende CDU-Parteitag bringen.

          6 Min.

          Die Norweger sind ein kluges Volk. Ihren Reichtum von heute legen sie in Aktien an, auf dass sie in einigen Jahren, wenn die Alterspyramide kippt, auch der künftigen Generation ein gutes Leben ermöglichen können. Mehr als eine Billion Dollar sind mittlerweile im norwegischen Staatsfonds angespart. Er ist der größte der Welt. Keine schlechte Leistung für ein Volk mit nur fünf Millionen Einwohnern.

          Antonia Mannweiler

          Redakteurin in der Wirtschaft.

          Philipp Krohn

          Redakteur in der Wirtschaft, zuständig für „Menschen und Wirtschaft“.

          Norwegen hat jedoch einen entscheidenden Vorteil. Es hat ungeheure Ölvorräte, und der Verkauf des Öls füllt den „Statens pensjonsfond utland“. Je Einwohner sind mittlerweile umgerechnet 190.000 Euro in dem Fonds. Das Modell klingt auch für Deutschland verlockend. Aus solch einem Fonds erzielte Gewinne könnten das umlagefinanzierte Rentensystem in der Bundesrepublik entlasten. Schließlich stößt das mit den 20 Millionen Babyboomern, die in den nächsten 17 Jahren in Rente gehen, an seine Belastungsgrenzen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Maye Musk ist die Mutter des Unternehmers Elon Musk. Am Donnerstag erscheint ihre Autobiographie „Eine Frau, ein Plan“.

          Maye Musk : „In unserer Familie nimmt niemand frei“

          Wer Elon Musk verstehen möchte, muss seine Mutter Maye kennen lernen. Im Interview spricht sie über Abenteuertouren in der Wüste, ihre Modelkarriere mit 70 und wie sie einst aus Armut auf Dates verzichtete.
          Langer Winter: Zwei Polizisten am Mittwoch auf dem Roten Platz in Moskau

          Repressionen in Russland : In der Krise wächst die Paranoia

          Corona, eine schwache Wirtschaft und Proteste: Wladimir Putins Machtapparat sieht sich in Russland vielen Krisen ausgesetzt. Und erhöht deswegen den Druck auf Opposition und Zivilgesellschaft.
          Pfizer stellt den Impfstoff in Belgien und den Vereinigten Staaten her.

          Impfstoffherstellung : Qualitätsproblem bremst Biontech

          Pfizer und Biontech müssen ihrem hohen Tempo Tribut zollen und können nur halb so viele Impfstoffdosen liefern wie ursprünglich geplant. Wer macht das Rennen?