https://www.faz.net/-gqe-9qpmx

Chef der Privatbank Pictet : „Mit dem gegenwärtigen Leitzins ist die Schmerzgrenze erreicht“

Renaud de Planta Bild: Guillaume Megevand for Pictet Gr

Renaud de Planta ist neuer Chef der Schweizer Privatbank Pictet. Im F.A.Z.-Interview spricht er über Zweifel an der Geldpolitik, politische Unsicherheiten – und seine Hoffnungen auf Asien.

          5 Min.

          Herr de Planta, seit Sonntag sind Sie Seniorpartner und damit Chef der Genfer Privatbank Pictet. Wir gratulieren!

          Gerald Braunberger
          Johannes Ritter

          Korrespondent für Politik und Wirtschaft in der Schweiz.

          Dieser Titel hat nichts mit meinen Verdiensten um die Bank zu tun. Seniorpartner zu werden, ist bei uns nur eine Altersfrage. Es braucht halt jemanden, der die Sitzungen der Teilhaber leitet und die Agenda setzt. Den nennen wir bei uns Seniorpartner. Ich bin kein Vorstandsvorsitzender, sondern sehe mich in der Rolle des Spielertrainers. In unserem Haus übernimmt immer der dienstälteste Teilhaber diese Rolle.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            im F.A.Z. Digitalpaket

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Der Bundesrat will leisere Motorräder

          Bundesrat will Fahrverbot : Am siebten Tag soll das Motorrad ruhen

          Der Bundesrat will, dass Motorräder sonntags nicht mehr fahren dürfen. Das regt die Biker und den Verkehrsminister auf. Aber eine Entschließung des Bundesrates ist noch lange kein Gesetz.

          Trump eskaliert gegen China : Umgang mit Schurken

          Der Umgang des amerikanischen Präsidenten mit der chinesischen Videoplattform Tiktok verärgert Peking schwer. Er muss aber auch alte Freunde verunsichern: Was hindert Trump eigentlich daran, Daimler oder VW die Geschäftstätigkeit in den Vereinigten Staaten zu untersagen?
          Bild der Demo am 1. August in Berlin

          Verfassungsschutz : Wenige Rechtsextreme bei Corona-Demo

          Nach Einschätzung des Bundesverfassungsschutzes hatten Rechtsextreme keinen prägenden Einfluss auf die Corona-Demonstration am vergangenen Samstag in Berlin.