https://www.faz.net/-gqe-969g6

Automobilbranche : Der nächste Streich des VW-Schrecks

  • -Aktualisiert am

Blick auf ein Firmengebäude des Automobilzulieferers Prevent in Warmenau bei Wolfsburg Bild: dpa

Die bosnische Prevent-Gruppe kauft einen weiteren deutschen Autozulieferer. Das dürfte bei Volkswagen für Unmut sorgen.

          1 Min.

          Das bosnische Familienkonglomerat Hastor hat über seine Prevent-Gruppe einen weiteren wichtigen Produzenten für die Automobilindustrie übernommen. Hierbei geht es nach Informationen der Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung um die in Saarbrücken ansässige Neue Halberg-Guss GmbH mit weiteren Werken in Leipzig und Südafrika. Das Unternehmen gehört laut eigener Angabe zu den führenden Gießereien in Europa, stellt Zylinderkurbelgehäuse, Zylinderköpfe, Kurbelwellen und Motorblöcke auch für Lastwagen sowie Busse her. Einer der größten Kunden neben Daimler und Opel ist VW. Offenbar wollen die Bosnier, die vor anderthalb Jahren wegen eines heftigen Streits mit Volkswagen in die Schlagzeilen gerieten, mit dem Kauf die eigene Position gegenüber dem Konzern in Wolfsburg stärken.

          Das Bundeskartellamt hat am Freitag die Übernahme von Halberg genehmigt. Auf der Internetseite der Behörde ist dies unter dem Aktenzeichen B9-191/17 vermerkt. Die Anteile der Gießerei hat danach die Investmentgesellschaft Castanea Rubra GmbH mit Sitz in Berlin übernommen, die zu Prevent gehört.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Müller? Boateng? Hummels? Bundestrainer Joachim Löw schraubt derzeit an seinen Formulierungen zum Thema.

          Rückkehrer für DFB-Team : Die Verrenkungen des Joachim Löw

          Um die Form von Müller, Boateng und Hummels muss man sich keine Sorgen machen. Es ist der Bundestrainer, der in Form kommen muss, wenn es in diesem Sommer bei der Fußball-EM etwas werden soll.