https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/pflegeversicherung-kinderreiche-sollen-laut-urteil-entlastet-werden-18057766.html

Verfassungsgericht entscheidet : Wie Kinderreiche künftig bei der Pflegeversicherung entlastet werden

Die kostspieligen Verbesserungen waren wohl nötig. Bild: dpa

Das Bundesverfassungsgericht hat es für verfassungswidrig erklärt, dass die Zahl der Kinder bei den Beiträgen zur Pflegeversicherung nicht berücksichtigt wird. Der Gesetzgeber muss nun die Beiträge nach der Kinderzahl staffeln.

          3 Min.

          Der Gesetzgeber muss das Beitragssystem der Pflegeversicherung familienfreundlicher gestalten und Eltern gestaffelt nach der Zahl ihrer Kinder entlasten. Dafür hat die Politik bis zum 31. Juli 2023 Zeit. Eine Berücksichtigung von Kindererziehungszeiten in der gesetzlichen Renten- und Krankenversicherung ist hingegen verfassungsrechtlich nicht geboten.

          Katja Gelinsky
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin

          Mit diesem am Mittwoch veröffentlichten Senatsbeschluss hat das Bundesverfassungsgerichts klagenden Eltern einen Teilerfolg beschert. Der finanziell deutlich gravierenderen Forderung nach Einführung von Kinderfreibeträgen in der gesetzlichen Renten- und Krankenversicherung erteilte das Gericht dagegen eine Absage. Der Erziehungsaufwand werde im System der Renten- und Krankenversicherung hinreichend kompensiert.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Aktienmarkt : Diese fünf Aktien trotzen der Krise

          Seit Anfang des Jahres sind die Aktienkurse stark gefallen. Doch nicht alle Unternehmen verlieren. Wir haben uns fünf Gewinneraktien genauer angeschaut.