https://www.faz.net/-gqe-9u0pm

Wem gehört die Bierflasche? : Pfand-Posse

Individualflasche mit Gravur Bild: Krombacher

Wem gehört eigentlich eine leere Pfandflasche? Steuerrechtler haben sich so ihre Gedanken gemacht – mit womöglich seltsamen Folgen.

          1 Min.

          Wir Deutschen mögen es ja ordentlich. Wir sortieren gerne unseren Müll, schließen manchmal sogar unsere Mülltonnen ab und geben artig unsere Pfandflaschen zurück, wenn sie leer sind. Unser Pfandsystem funktioniert daher in weiten Teilen vorbildlich: Die Brauereien erreichen Mehrwegquoten von mehr als 80 Prozent – viele Flaschen werden zigfach befüllt.

          Etwas zu viel Eifer in Sachen Pfandsystem legen nun aber die Beamten des Finanzministeriums an den Tag: Steuerrechtlich könnte die normale Pfand-Bierflasche künftig anders behandelt werden als die Individualflaschen auf denen der Name der Brauerei eingraviert wurde.

          Das spitzfindige Argument: Flaschen mit Gravur blieben stets im Besitz der Brauerei, auch wenn sie im Keller des Verbrauches lagern. Normale Pfandflaschen dagegen gehörten keiner Brauerei, daher sollen Brauer künftig auch keine Rückstellungen mehr für etwaige Rücknahmeverpflichtungen bilden dürfen.

          Da mag ein Jurist viel und präzise analysiert haben, nur an die Folgen hat er wohl kaum gedacht. Falls das Ministerium tatsächlich an dem Plan fest hält, dürften noch mehr Brauereien ihr Bier in eigenen Flaschen abfüllen. Gut für die Umwelt ist das nicht. Das Ministerium sollte die Sache nochmal überdenken.

          Tillmann Neuscheler
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Moderator Ken Jebsen während einer Demonstration am 13.12.2014 vor dem Schloss Bellevue in Berlin

          Anonymous : Hacker greifen Ken Jebsen an – Webseite lahmgelegt

          Die Hacker-Gruppe Anonymous hat sich die Seite des Verschwörungstheoretikers Ken Jebsen vorgenommen. Dabei habe sie nicht nur zehntausende Daten zu Abonnenten erbeutet, sondern auch Informationen zu Spenden abgegriffen.

          G 7 in Cornwall : Brexit-Störgeräusche für Johnson

          Eigentlich sollte es beim G-7-Gipfel vor allem um Corona und die Herausforderung durch China und Russland gehen. Doch immer wieder muss sich Gastgeber Boris Johnson auch mit dem Streit mit der EU auseinandersetzen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.