https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/patente-sichern-schnelle-impfung-patente-fuer-impfstoffe-17212947.html

Patente für Impfstoffe : Patente sichern schnelle Impfung

  • -Aktualisiert am

Impfstoffe gegen die Corona-Pandemie sind schwierig herzustellen. Bild: dpa

In Deutschland verlaufen die Corona-Impfungen nur schleppend. Schuld daran sind aber nicht die Patente. Die sind für den Erfolg unverzichtbar.

          2 Min.

          Die Impfstoffe gegen Covid19 wirken – aber sie sind Mangelware. Die Empörung darüber wächst, zumal die öffentliche Hand substantielle Mittel beigesteuert hat, um sie zu entwickeln. Die für ihre Kraftanstrengung eben noch gelobte Pharmaindustrie steht in der Kritik – und mit ihr das Patentrecht. Die Linken hat dies jüngst zu der Forderung hingerissen, Patente auf Covid-19-Impfstoffe auszusetzen. Das jedoch würde nicht nur keine Abhilfe schaffen, es wäre sogar ein brandgefährliches Experiment. Politische Versäumnisse bei der Beschaffung von Impfstoffdosen lassen sich nicht auf dem Rücken des Patentrechts ausbügeln.

          Produktionsengpässe begleiten die Pandemie seit Beginn. Am Anfang waren es Masken, später Beatmungsgeräte. Patente standen dabei nicht im Wege. Problem war einzig, dass kein Unternehmen in der Lage war, seine Produktionslinien über Nacht umzustellen. Wie ungleich schwieriger solches bei einem komplexen Produkt wie einem Impfstoff sein muss, liegt auf der Hand – egal, ob das Produkt patentiert ist oder nicht.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Legt auch ihr Amt als RBB-Chefin nieder: Patricia Schlesinger

          Nach Schlesingers Rücktritt : Der RBB liegt in Trümmern

          Zuerst trat sie als ARD-Vorsitzende zurück, dann als Intendantin des RBB. Patricia Schlesinger hat die Reißleine gezogen. So vermeidet sie einen erzwungenen Abgang. Ihr Sender braucht einen Neuanfang, der sich gewaschen hat.
          Ein Straßenschild - nachträglich gegendert

          Gendern und Linguistik : „Wir schütteln nur den Kopf darüber“

          Die Ansprüche haben sich geändert: Die Sprachwissenschaftlerin Damaris Nübling über den jüngsten Aufruf gegen gendergerechte Sprache und zum Blick der Linguistik auf die hitzigen Debatten darum, wer wie spricht.