https://www.faz.net/-gqe-a7ysi
Bildbeschreibung einblenden

Flucht vor Corona : Reif für die Insel

Es muss ja nicht gleich in den Südpazifik gehen. Bild: Picture-Alliance

Die Superreichen kaufen sich ihr Eiland, um vor Corona zu flüchten. Nicht Schick ist nun gefragt, sondern Grundversorgung und eine große Entfernung zum Festland. Pazifikinseln könnten davon profitieren.

          3 Min.

          Robinson Crusoe, der einsame Inselheld, war für die allermeisten Superreichen bislang nicht mehr als eine Vision, ein Held auf Buchseiten und Zelluloid. Corona aber erweckt ihn zum Leben: Immer mehr Milliardäre ziehen sich auf Inseln zurück – wenn möglich im Südpazifik oder in der Karibik, wo die Pandemie bislang an vielen Eilanden vorbeizog. 

          Christoph Hein

          Wirtschaftskorrespondent für Südasien/Pazifik mit Sitz in Singapur.

          Nie war der Drang größer, Virgin-Gründer Richard Branson zu folgen: Der britische Milliardär kaufte Necker Island in den karibischen Britischen Jungferninseln 1979 für 180.000 Dollar. Heute sehnen sich die entlegenen Inseln im Pazifik nach den Dollars der Superreichen: Ohne Tourismus und unter dem Druck des Klimawandels fürchten die Regierungen den Untergang, kommen keine Finanzspritzen von außen. 

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Impfzentrum in Gera, aufgenommen Mitte März.

          Beschämende Impfbilanz : Das Haus, das Verrückte macht

          Die deutsche Impfbilanz ist beschämend, die Kampagne kommt viel langsamer voran als es nötig wäre. Aber die Politiker stört ihr Unvermögen offenbar noch nicht einmal. Darin liegt der eigentliche Affront.

          Champions-League-Aus in Paris : Das Ende einer Münchner Ära

          Der FC Bayern erlebte 2020 sein erfolgreichstes Fußballjahr. Nach dem Aus in der Champions League fühlt es sich an, als würde eine besondere Zeit nun enden. Das liegt aber nicht am wahrscheinlichen Abgang von Hansi Flick.