https://www.faz.net/-gqe-9mvy6

Kredit Nummer 13 : Pakistan erhält weiteren Milliarden-Hilfskredit des IWF

  • Aktualisiert am

Pakistans Ministerpräsident Imran Khan Bild: Reuters

Eigentlich wollte Pakistans Ministerpräsident Imran Khan weitere Kredite vermeiden. Doch jetzt nimmt das Land sechs Milliarden Dollar.

          Pakistan hat einen weiteren milliardenschweren Kredit des Internationalen Währungsfonds (IWF) erhalten. Das neue Paket habe ein Volumen von sechs Milliarden Dollar und solle die öffentlichen Finanzen stärken sowie die schwächelnde Wirtschaft anschieben, sagten Insider am Sonntag.

          Es ist der dreizehnte Kredit des IWF an das  Land seit den späten 1980er Jahren. Die Regierung um Ministerpräsident Imran Khan, die seit 2018 im Amt ist, wollte ursprünglich weitere solche Hilfen vermeiden. Eine Inflationsrate von mehr als acht Prozent, ein Währungsverlust der Rupie von rund einem Drittel während des vergangenen Jahres und geschmolzene Währungsreserven ließen sie aber nochmals beim IWF anfragen. Das neue Paket muss noch vom Verwaltungsrat des Fonds genehmigt werden.

          Weitere Themen

          Verunsicherung nach Pleite von Thomas Cook Video-Seite öffnen

          Britischer Reisekonzern : Verunsicherung nach Pleite von Thomas Cook

          Am Montag und Dienstag wollten von Deutschland aus 21.000 Menschen mit Thomas Cook abheben. Das Tochterunternehmen Condor teilte mit, den Flugbetrieb fortzusetzen und beantragte bei der Bundesregierung einen Überbrückungskredit.

          Tränen am Last-Minute-Schalter

          Insolvenz von Thomas Cook : Tränen am Last-Minute-Schalter

          Am Terminal 1 des Frankfurter Flughafens hat sich die Welt mit der Pleite von Thomas Cook geteilt: In jene, die noch fliegen können, und in jene, die auf einmal nicht mehr dürfen. Ein Besuch.

          Topmeldungen

          Thomas Cook ist pleite : Was Reisende jetzt wissen müssen

          Die Insolvenz des britischen Reisekonzerns Thomas Cook verunsichert Tausende von Urlaubern. Geht mein Geld verloren? Wie sicher ist das Absicherungsversprechen? Die wichtigsten Fragen und Antworten für Reisende.
          Stephan E. soll den Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke ermordet haben.

          Geheimpapier : Falsche Angaben im Fall Lübcke?

          Der hessische Verfassungsschutz soll im Vorfeld mehr über Lübckes mutmaßlichen Mörder gewusst haben, als zunächst zugegeben wurde. Ein Geheimpapier belastet die Behörde.
          Einer für alles: Aktuelle Samsung-Fernseher haben auch die Apple-TV-App installiert.

          Video-Streaming im Überblick : Was gibt es da zu glotzen?

          Netflix, Amazon, Sky und jetzt noch Apple: Video-Streaming ersetzt immer mehr das klassische Fernsehen. Das Angebot wird vielfältiger und der Zugang komfortabler.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.