https://www.faz.net/-gqe-9mvy6

Kredit Nummer 13 : Pakistan erhält weiteren Milliarden-Hilfskredit des IWF

  • Aktualisiert am

Pakistans Ministerpräsident Imran Khan Bild: Reuters

Eigentlich wollte Pakistans Ministerpräsident Imran Khan weitere Kredite vermeiden. Doch jetzt nimmt das Land sechs Milliarden Dollar.

          Pakistan hat einen weiteren milliardenschweren Kredit des Internationalen Währungsfonds (IWF) erhalten. Das neue Paket habe ein Volumen von sechs Milliarden Dollar und solle die öffentlichen Finanzen stärken sowie die schwächelnde Wirtschaft anschieben, sagten Insider am Sonntag.

          Es ist der dreizehnte Kredit des IWF an das  Land seit den späten 1980er Jahren. Die Regierung um Ministerpräsident Imran Khan, die seit 2018 im Amt ist, wollte ursprünglich weitere solche Hilfen vermeiden. Eine Inflationsrate von mehr als acht Prozent, ein Währungsverlust der Rupie von rund einem Drittel während des vergangenen Jahres und geschmolzene Währungsreserven ließen sie aber nochmals beim IWF anfragen. Das neue Paket muss noch vom Verwaltungsrat des Fonds genehmigt werden.

          Weitere Themen

          So soll der Mietendeckel in Berlin greifen Video-Seite öffnen

          Kein Mietanstieg bis 2025 : So soll der Mietendeckel in Berlin greifen

          Das Gesetz von SPD, Linken und Grünen soll bis Mitte Oktober verabschiedet werden. Damit zwischenzeitlich die Mieten nicht steigen, wird der Mietendeckel rückwirkend ab Senatsbeschluss durchgeführt. Die Meinungen über das Gesetz gehen weit auseinander.

          Topmeldungen

          Mordfall Lübcke : Die Falle der AfD

          Die AfD ist an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Die Krokodilstränen über den Tod eines Repräsentanten des „Systems“, das sie aus den Angeln heben will, kann sie sich sparen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.