https://www.faz.net/-gqe-9pov3

VW-Betriebsratschef : „Wir riskieren, was uns stark gemacht hat“

Bernd Osterloh von VW ist nicht gegen saubere Luft und blauen Himmel – meint aber, dass Autos gerade auf dem Land unverzichtbar seien. Bild: dpa

Der höchste Arbeitnehmervertreter von Volkswagen, Bernd Osterloh, sorgt sich um die Zukunft der Industrie in Deutschland. Mit der politischen Klasse in Berlin geht er hart ins Gericht.

          5 Min.

          Volkswagen hat bei den Halbjahreszahlen gegen den Branchentrend mit guten Zahlen überrascht. Bleiben Sie deswegen entspannter als Ihre Kollegen bei anderen Herstellern und freuen sich über ihren Vorstandsvorsitzenden Herbert Diess?

          Carsten Germis
          Wirtschaftskorrespondent in Hamburg.

          Bei uns lief es auch vorher schon wieder rund, nicht erst im letzten Quartal. Ob das nun alles an Herbert Diess liegt? Sicher hat sich in der Marke VW mit ihm und dem neuen operativen Chef Ralf Brandstätter viel verändert. Der Erfolg der Marke hat maßgeblich zum Gesamterfolg beigetragen. Übrigens hat der Zukunftspakt, den Betriebsrat und Vorstand schon Ende 2016 abgeschlossen haben, über einen langen Zeitraum maßgeblich zum Erfolg beigetragen. Und was Herbert Diess angeht, vergessen Sie nicht: Diess ist mit den Stimmen der Arbeitnehmervertreter Vorstandsvorsitzender geworden. Das ist kein Zufall gewesen. Neben der guten strategischen Aufstellung: Wir haben außerdem die richtigen Produkte.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Fahrbericht Fiat 500 E Cabrio : Schock verliebt

          Fiat baut den 500 einfach noch einmal. Jetzt aber mit Elektroantrieb, was der Lebensfreude in der Stadt arg zuträglich ist. Dann werfen wir auch noch das Dach zurück, offen gesagt: Bravo.
          Die Intensivstation der Universitätsklinik Frankfurt mit Coronapatienten im April 2020

          Anhaltend hohe Todeszahlen : Wer jetzt noch an Corona stirbt

          Noch verzeichnet Deutschland jede Woche mehr als tausend Covid-Todesfälle. Viele sterben weder im Altenheim noch auf der Intensivstation. Doch wo dann? Die Suche nach der Antwort ist kompliziert.
          Sofie will nicht erkannt werden. Ihre Halbgeschwister wissen bis heute nicht von ihr.

          Kuckuckskinder : Mein Vater, der Fremde

          Kinder, die aus einem heimlichen Seitensprung hervorgehen, leiden darunter oft noch als Erwachsene. So ist es auch bei Sofie und Tobias.