https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ost-ausschuss-geht-wegen-ukraine-krieg-auf-abstand-zu-autokratien-18020347.html

Angesichts des Krieges : Ost-Ausschuss geht auf Abstand zu Autokratien

  • -Aktualisiert am

Da war das Verhältnis zu Moskau noch intakt: Festveranstaltung im Ost-Ausschuss 2010 mit dem damaligen BDI-Präsidenten Keitel (v.l.), Ex-Bundeskanzler Schröder und den früheren Ministern Genscher und Schily. Bild: dapd

Der Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft hat vielen deutschen Unternehmen bei ihren Geschäften mit Russland geholfen. Jetzt sucht der Verein nach einer neuen Rolle.

          3 Min.

          Am 17. Dezember steht ein besonderes Jubiläum an. Der Ost-Ausschuss der deutschen Wirtschaft wird dann 70 Jahre alt. Unter normalen Umständen würden jetzt die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten auf Hochtouren laufen. Doch seit dem Beginn des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine ist nichts mehr normal. Nicht nur SPD-Politiker müssen sich dieser Tage dafür rechtfertigen, dass sie in den vergangenen Jahren so enge Kontakte nach Russland pflegten. Auch der Ost-Ausschuss, der in den vergangenen Jahrzehnten so vielen Unternehmen beim Anbahnen von Geschäften in Russland half, wird nun kritisch beäugt.

          Julia Löhr
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          Hat dieser so spezielle Verein – für die anderen Himmelsrichtungen gibt es keine eigenen Ausschüsse – angesichts der veränderten Weltlage noch eine Zukunft? Seit Dienstag vergangener Woche stellt sich diese Frage umso mehr. Da musste der Ost-Ausschuss den Rückzug seines Vorsitzenden vermelden. Oliver Hermes wolle sich auf die Arbeit in seinem Unternehmen, dem Dortmunder Pumpenhersteller Wilo , konzentrieren. Hermes hatte den Ost-Ausschuss seit September 2019 geführt. Gewöhnlich beträgt die Amtszeit vier Jahre. Sein Abschied kam auch für führende Köpfe im Ost-Ausschuss überraschend.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Warmes Wasser aus der Leitung könnte es mancherorts bald nicht mehr durchgängig geben.

          Drohender Gasmangel : Das große Frösteln beginnt

          Warmwasser morgens nur noch bis 8 Uhr, leer gefegte Regale für Brennholz und Kohle: Was der drohende Gasmangel für Verbraucher bedeutet – und wie sich Deutschland für den Winter rüstet.

          Appell der Intellektuellen : Putins nützliche Idioten

          Deutsche Intellektuelle fordern einen Waffenstillstand im Ukrainekrieg und leugnen den Unterschied zwischen dem Aggressor und denen, die Widerstand leisten. Das spielt dem Machthaber im Kreml in die Hände. Ein Gastbeitrag.