https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/oliver-krischer-wie-die-gruenen-die-energie-billiger-machen-wollen-17658439.html

Koalitionsvertrag : „Die Ampel macht die Energie billiger“

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender der Grünen Oliver Krischer warnt vor dem Zurückbleiben Deutschlands im Bereich Klimatechnik. Bild: dpa

Oliver Krischer erwartet das Kohle- und Verbrenner-Aus definitiv 2030 und sieht keine Zukunft für Nord Stream 2. Der grüne Fraktionsvize warnt vor „Green Leakage“: China könnte Deutschland die neueste Klimatechnik abluchsen.

          5 Min.

          Herr Krischer, werden Sie Parlamentarischer Staatssekretär im neuen Superministerium für Klima und Wirtschaft unter Ihrem grünen Parteivorsitzenden Robert Habeck?

          Ich bin glücklich und stolz, meine Aachener Heimat als direkt gewählter Abgeordneter im Bundestag vertreten zu können. Ich werde mich weiter für Energie- und Klimapolitik engagieren. In welcher Rolle, das sehen wir dann.

          Reden wir über Inhalte. Der Koalitionsvertrag sieht den Kohleausstieg nur „idealerweise“ schon 2030 statt 2038 vor. Sie wollten das Datum verbindlich festschreiben. Sind die Grünen eingeknickt?

          „Idealerweise“ steht da, weil wir nichts machen werden, was dazu führt, dass in Deutschland die Lichter ausgehen. Der Kohleausstieg 2030 wird kommen, weil wir die erneuerbaren Energien stark ausbauen und einen Mindestpreis für Kohlendioxid ermöglichen, damit der nicht unter das jetzige Niveau fällt und damit die Kohle für ihre Klimaschäden aufkommen muss.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Hamburg: Ein Airbus-Transportflugzeug vom Typ Beluga fliegt im Landeanflug auf das Werksgelände in Finkenwerder über ein riesiges Containerschiff.

          Milliardär Gianluigi Aponte : Das Meer ist nicht genug

          Gianluigi Aponte, Gründer des Weltmarktführers MSC, greift mit der Lufthansa nach dem Nachfolger der Airline Alitalia. Nicht nur in der Seefahrt hat er seine Finger im Spiel. Wer ist der diskrete Milliardär?

          VW Polo im Fahrbericht : Sturm vor der Ruhe

          Der Polo ist so klassenlos wie der Golf. Wer sich für ihn entscheidet, fährt einen soliden Kleinwagen mit großem Talent. Volkswagen frischt ihn jetzt wieder auf. Womöglich zum letzten Mal.