https://www.faz.net/-gqe-aff7e
Bildbeschreibung einblenden

Kampf ums Kanzleramt : Wie viel Merkel steckt in Scholz?

Scholz und Merkel im Dezember 2019 Bild: AFP

Der SPD-Kandidat will ins Kanzleramt segeln, indem er die langjährige Amtsinhaberin kopiert. Doch längst nicht alle Parallelen sind auch schmeichelhaft.

          6 Min.

          Angela Merkel kann andere Politiker gut nachmachen – unter Ausschluss von Fernsehkameras, versteht sich, und es trifft vorzugsweise internationale Kollegen, die sie nicht sonderlich sympathisch findet. Besonders gut verstand sie sich auf die Imitation Donald Trumps, so berichten es zumindest Leute, die in solchen Runden dabei waren.

          Ralph Bollmann
          Korrespondent für Wirtschaftspolitik und stellvertretender Leiter Wirtschaft und „Geld & Mehr“ der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung in Berlin.

          Nicht ganz so gern hat es die Kanzlerin, wenn sie selbst zum Opfer solcher Schauspielkünste wird. Ihr Stellvertreter Olaf Scholz hat es ein bisschen doll getrieben, als er sich neulich für ein Magazin mit Merkel-Raute fotografieren ließ – nicht in entlarvender Absicht, sondern um sich als legitimer Erbe der Langzeitkanzlerin zu inszenieren. Diese Woche griff Merkel dann mal ein: Es gebe einen „gewaltigen Unterschied“ zwischen Scholz und ihr, polterte sie.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          : Aktion

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Heiterer Moment: Angela Merkel im Februar 2018 bei der Vorstellung von Annegret Kramp-Karrenbauer als CDU-Generalsekretärin in Berlin

          Merkels Humor : Lachen, bis der Bauch wehtut

          In der Öffentlichkeit gab sich Angela Merkel oft spröde, dabei war sie hinter verschlossenen Türen voller Witz und Ironie. Zeit für eine Enthüllung.
          Nichts für Kleinverdiener: Immobilie bei Den Haag.

          Immobilienmarkt : Unbezahlbares Wohnen in Holland

          In den Niederlanden wächst der Unmut über explodierende Immobilienpreise. Jüngere Menschen gründen deswegen sogar erst später eine Familie.