https://www.faz.net/-gqe-98rsh

Öffentlicher Nahverkehr : So viele Menschen mit Bus und Bahn unterwegs wie noch nie

  • Aktualisiert am

Viel los am Frankfurter Hauptbahnhof Bild: Helmut Fricke

Der kostenlose Nahverkehr ist vorerst vom Tisch. Trotzdem nutzen ihn immer mehr Deutsche. Die Statistiker erklären auch, woran das liegt.

          Busse und Bahnen wurden 2017 in Deutschland so oft genutzt wie noch nie. Erstmals wurden in einem Jahr mehr als 11,5 Milliarden Fahrgäste gezählt, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch mitteilte. Das entspricht einem Anstieg um 1,1 Prozent. Durchschnittlich wurden damit 31,5 Millionen Fahrgäste pro Tag im Linienverkehr befördert. „Die stärkere Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel wurde auch durch die jeweils gestiegene Zahl der Einwohner, Erwerbstätigen, Schüler sowie Studierenden begünstigt“, erklärten die Statistiker.

          Allein im Nahverkehr beförderten die Unternehmen mehr als 11,3 Milliarden Fahrgäste und damit 1,1 Prozent mehr als 2016. An Beliebtheit gewannen hier vor allem Eisenbahnen und S-Bahnen (+2,4 Prozent), gefolgt von U-Bahnen (+1,8). Die Zahl der Fahrgäste im Liniennahverkehr steigt seit 2004 kontinuierlich: 2017 lag das Aufkommen um fast 1,4 Milliarden höher (+14,0 Prozent) als vor 13 Jahren. Besonders starke Zuwächse gab es im Eisenbahnnahverkehr mit 37,7 und bei Straßenbahnen mit 20,3 Prozent.

          Die Zahl der Reisenden in den Fernzügen stieg im vorigen Jahr um 2,3 Prozent auf 142 Millionen. „Der starke Fahrgastanstieg ist dabei auch auf Streckenerweiterungen sowie auf Sonderticketaktionen zurückzuführen“, betonten die Statistiker. Der Linienfernverkehr mit Omnibussen hatte nach dem starken Wachstum der Vorjahre erstmals einen leichten Rückgang zu verzeichnen: 2017 wurden knapp 23 Millionen Fahrgäste befördert und damit 0,8 Prozent weniger als im Vorjahr.

          Weitere Themen

          Zahl der Kirchenaustritte steigt

          Aktuelle Statistik : Zahl der Kirchenaustritte steigt

          Die am Freitag veröffentlichte Mitgliederstatistik zeigt, dass die beiden großen Kirchen in Deutschland weiter Mitglieder verlieren. Aus der katholische Kirche heißt es, dies seien „besorgniserregende“ Zahlen.

          Topmeldungen

          Die aufgewendete Energie ist enorm, der Ertrag mager: Geförderte Humboldt-Universität in Berlin.

          Exzellenz-Förderung : Noch so ein Sieg

          Ein Wettbewerb, in dem es nur Sieger gibt, ist eigentlich keiner: Welche Universitäten über die Exzellenzinitiative gefördert werden und welche nicht, sagt so gut wie nichts aus.
          Ein Junge schwimmt während der Regenzeit im Fluss Mekong in der Stadt Phnom Penh (Kambodscha) neben Müll.

          Plastik : Illegale Müllexporte auch aus Deutschland?

          Immer mehr Länder in Südostasien wehren sich dagegen, die Müllhalde der westlichen Welt zu sein. Dabei geht es vor allem um verbotene Exporte. Auch Deutschland steht unter Verdacht.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.