https://www.faz.net/-gqe-a97me

Neuer Fünf-Jahres-Plan : China setzt jetzt noch stärker auf Rüstung

Ein Kadett blickt aus einem chinesischen Panzer der Volksbefreiungsarmee. Bild: dpa

Panzerhersteller sind in China „tragende Säule der Herrschaft der Partei“. Im neuen Fünf-Jahres-Plan gibt es auch sonst einige Änderungen. Wer sich an Pekings Ansagen nicht hält, bekommt Probleme.

          4 Min.

          Bevor in gut zwei Wochen Chinas großer Plan veröffentlicht wird, kaufe er Aktien von Rüstungsunternehmen, schreibt Wang Jian auf dem Kurznachrichtendienst Weibo. „Hubei Aviation“ etwa stellt Startsysteme für Lenkflugkörper von Kampfjets her und gehört zur Gattung der Staatsunternehmen, die Landesführer Xi Jinping nach der Pandemie als „tragende Säule der Herrschaft der Partei“ bezeichnet hat. „Inner Mongolia First“ baut Panzer. Der neue Fünf-Jahres-Plan der chinesischen Regierung werde die Ausgaben für Verteidigung noch kräftiger erhöhen als vor fünf Jahren, glaubt Wang. Zum Kauf der Aktie von Alibaba rät er seinen 3 Millionen Followern nicht.

          Hendrik Ankenbrand

          Wirtschaftskorrespondent für China mit Sitz in Schanghai.

          Am Freitag beginnt in Peking die jährliche zweiwöchige Sitzung des Volkskongresses. Im 14. Fünf-Jahres-Plan, den sie danach verabschiedet, weist die Führung dem Land den Weg. Das berühmte Internetunternehmen – Alibaba – habe den falschen eingeschlagen, glaubt die Regierung. Dessen Gründer Jack Ma war zuletzt in Peking in Ungnade gefallen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen.

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          F.A.Z. PLUS:

            Sonntagszeitung plus

          F.A.Z. PLUS:

            F.A.Z. digital

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Söder am Dienstag in München

          Entscheidung für Laschet : Wie Söder sich verkalkuliert hat

          Tagelang hatte es so ausgesehen, als könnte Markus Söder sich im Ringen um die Kanzlerkandidatur durchsetzen. Doch Armin Laschet gelang es offenbar am Sonntagabend, das Blatt zu wenden – bei einem denkwürdigen Zusammentreffen.
          Protest gegen die von einigen Klubs geplante Super League.

          Super League : Vor dem Knockout

          Zorn der Fans, Druck der Politik: Die Super League steht nach zwei Tagen auf der Kippe. Manchester City zieht zurück, Chelsea plant den Rückzug – ebenso Barcelona und Atlético Madrid.