https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/neuer-britische-finanzminister-der-aufsteiger-am-johnson-abgrund-18154556.html

Neuer britische Finanzminister : Der Aufsteiger am Johnson-Abgrund

Nadhim Zahawi Bild: Reuters

Nadhim Zahawi macht erstaunliche Karriere: Vom irakischen Flüchtlingskind zum Multimillionär und jetzt Finanzminister. Wie lange kann er sich halten?

          3 Min.

          Am Mittwochmorgen, kurz nach 9 Uhr, erscheint Nadhim Zahawi im dunkelblauen Anzug an der Tür zu seinem neuen Arbeitsplatz, dem Hauptgebäude des Schatzamts an der Londoner Horse Guards Road. Nur wenige Meter liegt es von der Downing Street entfernt. Auf dem Weg zum Treasury-Eingang verfolgte ihn eine Meute Journalisten, ein Demonstrant hebt rote Schilder gegen „Tory-Lügen“ hoch. Der Himmel ist bewölkt.

          Philip Plickert
          Wirtschaftskorrespondent mit Sitz in London.

          Nadhim Zahawi hat seit diesem Morgen das zweitmächtigste politische Amt im Königreich inne – doch wie lange wird er sich dort halten können? Stürmischer könnte der Moment kaum sein, in dem ein neuer Schatzkanzler die Verantwortung für die britischen Staatsfinanzen übernimmt: Sein Regierungschef steht auf der Kippe, die Wirtschaft am Rande einer Rezession, die Inflation ist fast zweistellig. Der 55-jährige Zahawi befindet sich in keiner beneidenswerten Lage. Die „Times“ mutmaßt, dass er riskiert, der Finanzminister mit der kürzesten Amtszeit in der britischen Geschichte zu werden.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Satellitenbilder zeigen die Zerstörung nach einem Angriff auf den russischen Militärstützpunkt Saki auf der Krim

          Nach Explosionen auf der Krim : Moskaus Angst vor den Ukrainern

          Die russischen Flugzeuge könnten nach dem Angriff auf der Krim zurückgezogen werden. Kiew äußert sich zurückhaltend. Ist das ein Mittel der Kriegspsychologie?
          Langfristig kein gutes Geschäft: Gas aus einer russischen Gazprom-Pipeline

          Abhängigkeit von Putin : Der Mythos vom billigen russischen Gas

          Deutschland hat trotz der Pipeline-Importe in der Vergangenheit mehr für Erdgas bezahlt als viele andere Länder, zeigt eine neue Berechnung. Eine Rechtfertigung für die Abhängigkeit von Putin scheint damit zerstört.