https://www.faz.net/-gqe-8h9b4

Taxidienst : Uber testet selbstfahrende Autos

Eines der selbstfahrenden Modelle, die Uber für seinen Fahrdienst testen will. Bild: Unternehmen

Nach Google will nun auch das Start-up Roboter lenken. Für das Unternehmen ist es bei der Modernisierung vor allem der nächste logische Schritt.

          1 Min.

          Der amerikanische Fahrdienstvermittler Uber testet einen Prototyp eines selbstfahrenden Autos. Das berichtet das Unternehmen in einem Blogeintrag. Ubers „Advanced Technologies Center“, das in der amerikanischen Stadt Pittsburgh sitzt, lässt in den kommenden Wochen eine autonom fahrende Hybridversion eines Ford Fusion durch die Stadt fahren. Sensoren sollen mit Hilfe von Radar, Laser-Scanner und hochauflösenden Kameras gleichzeitig Verkehrs- und Straßeninformationen für das Kartensystem sammeln.

          Jonas Jansen
          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Der Vorstoß des Start-ups, das angesichts einer Bewertung von mehr als 50 Milliarden Dollar kaum noch als ein solches zu bezeichnen ist, kommt nicht ganz überraschend. Schon jetzt will Uber das Konzept von Fortbewegung radikal verändern, private Fahrer bieten über die Smartphone-App an, andere Nutzer zu transportieren. Mit dem Angriff auf traditionelle Taxibetriebe und öffentliche Verkehrsmittel folgt mit einem selbstfahrenden Auto nun der nächste, fast logische Schritt: Zuerst macht man professionelle Fahrer überflüssig - und am Ende dann auch die Hobbyfahrer, die sich mit dem Fahrdienst Geld dazuverdienen wollen.

          Uber begründet seine Tests freilich mit einer anderen Motivation: Selbstfahrende Autos könnten in der Zukunft „Millionen von Leben“ retten und die Lebensqualität der Menschen verbessern. Computer würden weniger Unfälle verursachen, und wer von einer Maschine chauffiert wird, hat schließlich mehr Zeit, sich während der Fahrt anderen Sachen zu widmen - etwa der Arbeit. Noch sei man ganz am Anfang und müsse erst einmal sicherstellen, dass die Technologie sicher für Fahrer, Fußgänger und andere Verkehrsteilnehmer sei. Zumindest der Bürgermeister von Pittsburgh, William Peduto, unterstützt das Vorhaben. Uber ist nicht das einzige Unternehmen, das selbstfahrende Autos testet: der Internetkonzern Google lässt bereits seit einem Jahr ein selbstfahrendes Auto herumfahren.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Der schottische Staatsphilosoph David Hume (1711 bis 1776) war einer der ersten, der sich zur Staatsverschuldung geäußert hat.

          Staatsverschuldung : Zerstörerischer Staatskredit

          Das Für und Wider von Staatsverschuldung ist ein wichtiges Thema unter bekannten Philosophen wie David Hume und Ökonomen wie Lorenz von Stein. Heutzutage geraten aber vor allem die Einwände in Vergessenheit.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.