https://www.faz.net/-gqe-qfog

Videospiele : Sonys neue Playstation läßt auf sich warten

  • Aktualisiert am

So soll Sonys Spielekonsole aussehen Bild: REUTERS

Die nächste Generation der Spielekonsole Playstation von Sony wird erst 2006 in die Läden kommen. Damit wird Microsoft mit seiner Xbox 360 im Weihnachtsgeschäft als einziger großer Hersteller mit einem neuen Gerät antreten.

          1 Min.

          Der Elektronikkonzern Sony wird wie der Konkurrent Nintendo erst im kommenden Jahr seine neue Videospiele-Konsole auf den Markt bringen.

          Die PlayStation 3 werde ab dem nächsten Frühjahr in den Läden stehen, teilte Sony am Montag kurz vor dem Start der Branchenmesse E3 in Los Angeles mit. Die technische Ausstattung deckt sich weitgehend mit den nur wenige Tage zuvor angekündigten Daten der Xbox 360: Ein leistungsstarker Multikern-Prozessor, drahtloser Internet-Zugang, schnurlose Controller, herausnehmbare Festplatte, HDTV-Unterstützung. Beide Unternehmen wollen ihre neue Konsolen-Generation auch als Zentrum der digitalen Unterhaltung etablieren. Ein Verkaufspreis wurde weder von Sony noch von Microsoft genannt.

          Auch Nintendo wird erst im kommenden Jahr mit seiner neuen Konsole namens Revolution auf den Markt gehen. Microsoft will sich hingegen das lukrative Weihnachtsgeschäft in diesem Jahr nicht entgehen lassen. Der Konzern kündigte an, bereits von November an den Vereinigten Staaten seine neue Xbox 360 zu verkaufen. Die beiden Firmen liegen derzeit in dem heiß umkämpften Konsolen-Markt hinter Sony.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Norbert Walter-Borjans am Montag in Berlin

          Wer bildet die Regierung? : Die SPD lockt die Liberalen mit Drohungen

          Die Führung der SPD sucht mit merkwürdigen Methoden nach einem Partner. Gegenüber der FDP und ihrem Vorsitzenden wird sie geradezu beleidigend. Deren Vorstellungen seien „Voodoo-Ökonomie“, sagt Norbert Walter-Borjans.

          Livestream : Das sagen die Parteien zum Wahlausgang

          Nach der Bundestagswahl hat im politischen Berlin die Analyse der Ergebnisse beginnen. Was sagen die Spitzenkandidaten nach den ersten Gremiensitzungen? Verfolgen Sie die Pressekonferenzen hier im Livestream.
          Gregor Gysi am Sonntagabend in Berlin

          Einzug ins Parlament : Die drei Retter der Linkspartei

          Die Linke ist bei der Bundestagswahl unter die Fünf-Prozent-Hürde gefallen. Trotzdem darf sie mit 39 Abgeordneten ins neue Parlament. Das hat sie drei Kandidaten zu verdanken, die ihre Wahlkreise gewonnen haben.
          Christian Lindner, Olaf Scholz und Annalena Baerbock im Juni in Berlin

          Analyse der Bundestagswahl 2021 : Welche Koalition wollen die Wähler?

          Wie die SPD im Lauf des Wahlabends aufholte, wieso die Kandidaten für diese Wahl entscheidend waren – und warum die FDP bei den Erstwählern die Grünen abhängt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.