https://www.faz.net/-gqe-8ag7g

Stromausfall in Rechenzentrum : Internetseiten melden technische Probleme

  • Aktualisiert am

Bild: Screenshot

Am Samstagvormittag sind Webseiten mancher Nachrichtenanbieter in Deutschland wegen technischer Probleme länger ausgefallen. Mit O2 war offenbar auch ein Telefonie-Anbieter betroffen.

          1 Min.

          Eine gravierende technische Störung in einem Rechenzentrum in Gütersloh hat am Samstagvormittag mehrere populäre Internetseiten wie beispielsweise „Spiegel Online“ und „Focus Online“ über Stunden hinweg unerreichbar gemacht. Nun ist der Grund bekannt: Offenbar war bei einem Provider in der Anlage in Nordrhein-Westfalen der Strom ausgefallen.

          Während des Vorfalls wurden technische Geräte so sehr beschädigt, dass sie nicht mehr in Betrieb genommen werden konnten, sondern ausgetauscht werden mussten. Die Störungen hatten nicht nur Auswirkungen auf Telefonie-Verbindungen im Westen Deutschlands, sondern verursachten auch Störungen innerhalb der Datennetze. Es habe sich um eine herkömmliche technische Panne gehandelt, nicht um einen Angriff von außen.

          Die betroffenen Websites baten ihre Nutzer um Gelassenheit: „Die IT arbeitet an einer Lösung. Danke für Eure Geduld!“, schrieb „Spiegel Online“ im Kurznachrichtendienst Twitter. „Focus Online“ meldete bei Facebook: „Aufgrund technischer Probleme sind die Inhalte unserer Seiten leider nicht abrufbar.“ Mittlerweile sind die Seiten wieder erreichbar.

          Außerdem betroffen waren etwa die Seiten von „TV-Spielfilm“ und „T-Online“, Fußball.de und vorübergehend wohl auch der Internethändler Zalando. Probleme meldete auch der Telefonie-Anbieter O2 Er hatte mit einer Störung zu kämpfen, die Festnetz, Mobilfunk und DSL betroffen haben soll, berichtet der „Tagesspiegel“.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.