https://www.faz.net/-gqe-pxy8

Sportfernsehen : EM.TV alleiniger Gesellschafter von DSF

  • Aktualisiert am

EM.TV-Chef Klatten wird ganz sportlich Bild: dpa/dpaweb

EM.TV wird Alleinbesitzer des Sportsenders DSF. Die Medienfirma übernimmt das 18,87-Prozent-Paket des Schweizer Investors Hans-Dieter Cleven. In der vergangenen Woche hatte EM.TV die Anteile von KarstadtQuelle gekauft.

          1 Min.

          Nachdem die EM.TV AG erst vergangene Woche die mittelbar von der KarstadtQuelle AG gehaltenen Anteile an DSF und Sport1 erworben hatte, hat sich das Unternehmen am Donnerstag mit dem Schweizer Sportinvestor Hans-Dieter Cleven geeinigt, dessen 18,87-Prozent-Beteiligungen an DSF und Sport1 mit wirtschaftlicher Wirkung zum 1. Januar 2005 zu übernehmen.

          Damit wird EM.TV alleiniger Gesellschafter des Sport-TV-Senders und der Sport-Online-Plattform. Der Kaufpreis beträgt 12,6 Millionen Euro und basiert damit auf derselben Bewertung wie der Kaufpreis für die KarstadtQuelle-Anteile an DSF und Sport1.

          „Bei der sehr erfreulichen Entwicklung der beiden Sportgesellschaften, insbesondere der DSF, mußte es unser Ziel sein, möglichst schnell alleiniger Gesellschafter zu werden. Die 100-Prozent-Eigentümerstellung gibt uns nun die Möglichkeit, alle Sportaktivitäten integrativ zu organisieren und vorhandene Synergien vollständig zu nutzen“, sagte Werner E. Klatten, Vorstandsvorsitzender der EM.TV AG.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Wieder mehr USA-Flüge: Vor Corona waren sie Umsatzgarant für Lufthansa.

          Grenzöffnung ab November : Wo die Tücken auf USA-Reisen liegen

          Die Wirtschaft jubelt über die endlich angekündigte Grenzöffnung der USA. Doch für Touristen sind noch einige Fragen offen – zum Beispiel das Reisen mit Kindern. Die Probleme sind allerdings klein im Vergleich zu Reisen nach China.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.