https://www.faz.net/-gqe-8ge0b

Quartalszahlen : Twitter enttäuscht Börsianer

  • Aktualisiert am

Steil nach oben geht es für Twitter momentan nicht mehr. Bild: AP

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat seinen Umsatz weiter steigern können. Doch die Analysten hatten mit einem kräftigeren Plus gerechnet. Eine positive Nachricht gab es aber doch zu vermelden.

          1 Min.

          Twitter hat seinen Nutzerschwund im vergangenen Quartal vorerst stoppen können, Anleger aber trotzdem enttäuscht. Der Umsatz stieg zwar verglichen mit dem Vorjahreswert um 36 Prozent auf 594,5 Millionen Dollar (526,4 Mio Euro), wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Die Erwartungen der Analysten wurden damit jedoch nicht erreicht.

          Zudem fiel der Ausblick auf das laufende Quartal überraschend schwach aus - Twitter geht von Erlösen zwischen 590 und 610 Millionen Dollar aus. Am Markt kam das nicht gut an, die Aktie fiel nachbörslich zunächst um mehr als zehn Prozent.

          Zumindest die Zahl der aktiven Nutzer, die sich mindestens einmal pro Monat einloggen, konnte der Kurznachrichtendienst - nicht zuletzt dank einer Marketing-Initiative - zum Vorjahr um drei Prozent und zum Vorquartal von 305 auf 310 Millionen steigern.

          Auch der Verlust wurde deutlich verringert, unter dem Strich ergab sich ein Minus von 79,7 Millionen Dollar. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum waren es noch 162,4 Millionen Dollar gewesen.

          Zehn Jahre Gezwitscher : Twitter feiert Jubiläum

          Weitere Themen

          Türkische Lira auf Rekordtief Video-Seite öffnen

          Menschen demonstrieren : Türkische Lira auf Rekordtief

          Dutzende Demonstranten wurden am Mittwochabend bei einem Protest gegen die Regierung in Istanbul festgenommen. Die türkische Lira war am Vortag um mehr als 15 Prozent auf ein Rekordtief eingebrochen. Seit Jahresanfang hat die Lira bereits mehr als 40 Prozent an Wert verloren.

          Topmeldungen

          Cem Özdemir auf dem Online-Parteitag der Grünen im Mai 2021

          Cem Özdemir und die Partei : Grüne Kämpfe, grüne Ziele

          Bei den Grünen ist der Aufstand der Parteilinken gegen den Ultrarealo Cem Özdemir verpufft. Glück gehabt. Denn wenn die Partei in der Ampel fürs Klima kämpfen will, muss sie geschlossen sein.

          Kliniken bereiten Triage vor : An den Grenzen der Medizin

          Die Infektionszahlen schießen in die Höhe. Immer mehr Krankenhäuser müssen auf die Triage zurückgreifen. Etwas, das Ärzte eigentlich nur aus Kriegseinsätzen und der Katastrophenmedizin kennen. Aber was bedeutet das genau?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.