https://www.faz.net/-gqe-7tsl2

Netzneutralität : Tech-Firmen protestieren gegen Überholspur im Internet

  • Aktualisiert am

Schon im Mai demonstrierten Menschen auf der Straße gegen die Pläne der Aufsichtsbehörde FCC. Bild: AFP

Unternehmen wie die Online-Videothek Netflix warnen vor einer Zwei-Klassen-Gesellschaft im Internet. Um den Nutzern zu zeigen, was das wirklich bedeutet, haben sie nun demonstriert.

          1 Min.

          In den Vereinigten Staaten tobt weiter die Debatte darüber, ob es den großen Internetanbietern erlaubt sein soll, Webseitenbetreiber gegen Geld bevorzugt zu behandeln. Die amerikanische Telekom-Aufsicht FCC treibt ein entsprechendes Gesetz voran. Kritiker fürchten, dass im Ergebnis eine Zweiklassengesellschaft im Netz entsteht. Sie pochen unter dem Stichwort „Netzneutralität“ darauf, dass auch weiterhin niemand gegen Geld quasi auf die Netz-Überholspur gesetzt werden kann.

          Am Mittwoch demonstrierten viele Dienste-Anbieter dafür, die Netzneutralität zu erhalten. Unternehmen wie die Online-Videothek Netflix, die Crowdfunding-Plattform Kickstarter, und Dienste wie Reddit und Vimeo simulierten mit eingeblendeten Bannern einen langsamen Seitenaufbau. So wollten sie Nutzern zeigen, was die Folge davon sein könnte, wenn die Netzneutralität gekippt würde.

          Gegner des FCC-Vorhabens fürchten, dass ohne Netzneutralität solche Anbieter langsamer laufen im Netz, die nicht zahlen (können). Und das es aufstrebende Unternehmen schwerer haben, mit Platzhirschen auf dem jeweiligen Online-Markt zu konkurrieren, weil diese sich eben eher eine Überholspur leisten können. Weniger Wettbewerb wäre die Folge - zum Nachteil vor allem der Nutzer. Die von der Initiative „Battle for the net“ gestartete Kampagne rief User dazu auf, der FCC per Anruf oder Mail die Meinung zu sagen.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Sturm aufs Kapitol : „Tötet ihn mit seiner eigenen Waffe!“

          Wer plante den Angriff auf das Kapitol am 6. Januar, und wie viel Verantwortung trägt Donald Trump? Das soll ein Untersuchungsausschuss klären. Bei der ersten Sitzung riefen Aussagen von Polizisten die Brutalität in Erinnerung.
          Ferienzeit in Deutschland: Der Frankfurter Flughafen am 17.07.2021

          F.A.Z. Frühdenker : Corona-Testpflicht für alle Reisenden wohl ab 1. August

          Das Datum für eine erweiterte Testpflicht für Reisende steht, sagt Söder. Wird der Klimaschutz das zentrale Wahlkampfthema? Und im „Cum-Ex“-Skandal wird es wichtige Weichenstellungen geben. Was sonst noch wichtig wird, steht im F.A.Z. Frühdenker.
          Unbedingt querlüften: Klassenzimmer in Düsseldorf

          Corona-Ansteckung : Was Sie über Aerosole wissen müssen

          Die Mehrheit der Deutschen kennt auch im zweiten Corona-Jahr nicht die Ansteckungsgefahr durch Aerosole. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat nun alle Fakten zusammengestellt.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.