https://www.faz.net/-gqe-7y195

„Lizard Squad“ : Meldet sich hier der Playstation-Hacker?

  • Aktualisiert am

Ganze drei Tage lang mussten Playstation-Spieler darauf verzichten, im Netz gegeneinander anzutreten. Bild: dpa

Drei Tage lang hatten Hacker das Online-Netzwerk der Playstation lahmgelegt. Nun sagt ein finnischer Jugendlicher, er war’s. Er nennt auch einen Grund.

          1 Min.

          Ein angeblicher Hacker will die Spiele-Netzwerke von Sony und Microsoft an Weihnachten aus Spaß lahmgelegt haben. Außerdem habe seine Gruppe auf Sicherheitslücken hinweisen wollen, sagte der junge Mann, der sich Ryan nennt und von Finnland aus über Skype mit Sky News sprach, wie der britische Sender berichtete. Er soll zu einer Hackergruppe namens „Lizard Squad“ gehören. Sie hatte bereits unmittelbar nach dem Angriff angegeben, dass sie für die Störung verantwortlich sei. Um Lizard Squad hat sich ein ganzer Krimi entwickelt - inklusive einem Krieg von Hackergruppen.

          „Der Angriff wurde hauptsächlich von drei Leuten gemacht“, sagte der Hacker: „Ich muss zugeben, dass es für uns eine Art Spiel ist.“ Die Konzerne sollten genug finanzielle Mittel besitzen, um die Sicherheit ihrer Netzwerke zu gewährleisten. Laut einem Bericht der Zeitung „Helsingin Sanomat“ ermittelt die finnische Polizei in der Sache gegen den etwa Siebzehnjährigen.

          Inzwischen haben Microsoft und Sony die Online-Netzwerke für ihre Spiele-Konsolen XBox und Playstation wieder zum Laufen gebracht. Sony hatte am Samstagabend erstmals eingeräumt, dass der Konzern Ziel einer Attacke geworden sei, bei der seine Server mit einer künstlich erzeugten Datenflut überschwemmt wurden. Die Netzwerke waren zu Weihnachten ausgefallen.

          Weitere Themen

          Reich werden im Casino Video-Seite öffnen

          Macau : Reich werden im Casino

          Macau, einst eine vergessene portugiesische Kolonie, ist jetzt der zweitreichste Ort der Erde und das größte Zockerparadies der Welt. Aber dieser Wohlstand kostet.

          Topmeldungen

          Die typische Landschaft des Teufelsmoor bei Worspwede bei Bremen.

          Bedrohte Moorgebiete : Die unterschätzten Klimaretter

          Die Moore sind gefährdet. Immer mehr dieser Feuchtgebiete trocknen aus. Dabei sind sie für das Erdklima mindestens so wichtig wie unsere Wälder, wie zwei aktuelle Studien belegen.
          Mario Draghi und seine Nachfolgerin Christine Lagarde.

          Wechsel an der EZB-Spitze : Draghi und die Deutschen

          Nirgendwo ist EZB-Präsident Mario Draghi, der am 31. Oktober abtritt, auf so viel Protest gestoßen wie in Deutschland. Am Ende hat er die Macht der Europäischen Zentralbank überdehnt. Eine Bilanz.

          Ukraine-Affäre : Stehen die Republikaner weiter hinter Trump?

          Der amerikanische Botschafter in der Ukraine, William Taylor, hat Donald Trump vor dem Kongress schwer belastet. Die Republikaner reagierten mit Solidaritätsbekundungen, aber einige in der Partei setzen sich auch von ihrem Präsidenten ab.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.