https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/google/silicon-valley-google-kauft-experten-fuer-kuenstliche-intelligenz-12771127.html

Silicon Valley : Google kauft Experten für künstliche Intelligenz

  • Aktualisiert am

Google bastelt unter anderem an selbstfahrenden Autos. Bild: dpa

Der Internetkonzern Google investiert weiter in neue Geschäftsfelder: mit der britischen Firma DeepMind holt er sich weiteren Sachverstand im Bereich künstliche Intelligenz an Bord.

          1 Min.

          Der amerikanische Internetkonzern Google öffnet weiter das Portemonnaie und kauft neue Geschäftsfelder dazu. Jetzt hat der Suchmaschinenbetreiber angekündigt, DeepMind Technologies zu kaufen, ein Technologieunternehmen, das auf künstliche Intelligenz spezialisiert ist.

          Die Internetseite für Technologie-Nachrichten Re/code berichtete, Google zahle für das Unternehmen 400 Millionen Dollar. Eine Quelle für die Informationen wurde nicht genannt. Google äußerte sich nicht zum Kaufpreis. DeepMind war zunächst für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

          Angst vor Missbrauch

          Das 2012 in London gegründete Unternehmen DeepMind nutzt nach Angaben auf seiner Internetseite lernende Algorithmen für Programme wie Simulatoren, E-Commerce und Spiele. Google arbeitet an Projekten wie selbstfahrende Autos und hat sich in jüngster Vergangenheit verstärkt auf Projekte mit künstlicher Intelligenz konzentriert.

          Schon länger wurde spekuliert, Google könnte zu Methoden der
          künstlichen Intelligenz greifen, um große Datenbestände besser
          auszuwerten. Das Unternehmen entwickelt unter anderem den Dienst Google Now, der als eine Art persönlicher Assistent seiner Nutzer auftritt und sie zum Beispiel auf Verzögerungen bei ihren Terminen hinweist.

          Google richte auch einen Ethik-Rat ein, der dafür sorgen soll, dass die Technologie von DeepMind nicht missbraucht wird, berichtet der Tech-Dienst „The Information“.

          Vor zwei Wochen erst hatte Google bekanntgemacht, für mehr als drei Milliarden Dollar die Technologiefirma Nest Labs zu kaufen. Sie entwickelt und produziert Rauchmelder und Heizungsthermostate.

          Weitere Themen

          „Sommerlaune“ bringt Erholung für Dax Video-Seite öffnen

          Frankfurter Börse : „Sommerlaune“ bringt Erholung für Dax

          Die Dax-Anleger nehmen den Schwung vom Freitag mit in die neue Börsenwoche. Zu den Favoriten am deutschen Aktienmarkt zählte BioNTech mit einem Kursplus von sieben Prozent. Wie nachhaltig die Kurserholung sein werde, sei unklar, hieß es an der Frankfurter Börse.

          Topmeldungen

          Eine Flaggenzeremonie am Freitag in Hongkong

          25. Jahrestag der Rückgabe : Ein neuer Gesellschaftsvertrag für Hongkong

          Zum Jahrestag der Rückgabe an China ist Xi Jinping nach Hongkong gereist. Der Staatschef wünscht sich eine Jugend, die die Kommunistische Partei unterstützt – und freiwillig auf Freiheit verzichtet, wenn sich ihre Lebenssituation verbessert.
          Eine der großen Wärmepumpen von MAN Energy Solutions beim Test in Zürich.

          Grüne Energien : Deutschland baut die weltgrößte Wärmepumpe

          Knapp 400.000 Tonnen CO2 soll die Anlage der Projektpartner BASF und MAN Energy Solutions im Jahr sparen. Warum sich die Unternehmen darüber hinaus viel von dem Projekt erhoffen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.