https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/google/neue-unternehmensstruktur-google-wird-zu-alphabet-13744095.html

Neue Unternehmensstruktur : Google wird zu Alphabet

  • Aktualisiert am

„Ich bin wirklich aufgeregt, Alphabet als Vorstandsvorsitzender mit Hilfe meines Partners Sergey Brin als Präsidenten zu leiten“, teilt Google-Chef Larry Page am Abend mit. Bild: dpa

Der Internetkonzern Google baut radikal um: Künftig firmiert der Suchmaschinenanbieter unter dem Dach einer neu gegründeten Holding namens Alphabet, wie Google-Chef Larry Page mitteilte. Sie soll ein Konglomerat von Unternehmen sein.

          1 Min.

          Der amerikanische Internetkonzern Google baut seine Unternehmensstruktur weitgehend um. Dafür entsteht ein neues Unternehmen namens Alphabet. Das kündigte der Vorstandsvorsitzende Larry Page am Montagabend in einem Eintrag im Blog auf der Internetseite des Unternehmens an. „Ich bin wirklich aufgeregt, Alphabet als Vorstandsvorsitzender mit Hilfe meines Partners Sergey Brin als Präsidenten zu leiten“, schreibt er.

          Alphabet soll eine Sammlung von Unternehmen sein; das größte Unternehmen werde dabei Google sein. Alphabet Inc. soll Google Inc. als börsennotierten Unternehmen ersetzen – alle Aktien von Google sollen in die gleiche Anzahl in Aktien von Alphabet umgewandelt werden.

          Der Dachgesellschaft namens Alphabet würden der Google-Forschungsbereich X Lab, die Investment-Abteilung Google Ventures, der Gesundheits- und Wissenschaftsbereich sowie die Suchmachine Google unterstellt, teilte der Larry Page weiters mit. Seiner Meldung zufolge solle der Topmanager Sundar Pichai die Führung bei Google übernehmen, die Google-Finanzchefin Ruth Porat wird zudem bei Alphabet in derselben Position arbeiten.

          „Unser Unternehmen läuft heute gut, aber wir denken, dass wir es sauberer und verantwortlicher machen können“, begründete Page die Umstrukturierung. Unter dem Dach von Alphabet könnten Geschäftsbereiche von Google, „die nicht wirklich zusammenhängen“, besser unabhängig voneinander geführt werden. „Bei Alphabet geht es um Geschäfte, die durch starke Führer und Unabhängigkeit florieren“, hieß es weiter. Google verfolgt derzeit so unterschiedliche Projekte wie Drohnen für Lieferdienste oder intelligente Kontaktlinsen für Diabetiker.

          Mit der Umstrukturierung reagiert der Konzern offenbar auf Befürchtungen, der Internetriese Google könne seinen Zenith überschritten haben. Nach einem Allzeithoch Anfang 2014 hatte die Google-Aktie deutlich an Wert verloren.

          An der Börse kam der Konzernumbau gut an. Die Aktien des Unternehmens legten nachbörslich um fünf Prozent zu.

          Weitere Themen

          Was Finnland zum Datenparadies macht

          Gesundheit und Pandemie : Was Finnland zum Datenparadies macht

          Während in Deutschland jeder Arzt seine eigene Akte über einen Patienten hat, laufen in Finnland die Gesundheitsdaten aller Bürger in eine zentrale Datenbank. Warum vertrauen die Bürger dem Staat?

          Topmeldungen

          Armes reiches Sylt : Die da oben

          Komisch, wenn das, was mal Heimat war, auf einmal Luxus ist. Zum Beispiel auf Sylt. Ein Tag am nördlichsten Punkt Deutschlands.
          Blick auf den Rhein bei Orsoy

          Not durch tiefe Pegelstände : „Wir sind der system­relevante Riese“

          Die Rheinpegel sind mittlerweile so gefallen, dass mitten in der Energiekrise weniger Kohle verschifft werden kann. Das Niedrigwasser legt auch die jahrzehntelangen Versäumnisse im Wasserstraßenbau offen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.