https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/facebook-gegen-twitter-investor-bei-twitter-wird-zu-viel-gekifft-13158732.html

Facebook gegen Twitter : Investor: Bei Twitter wird zu viel gekifft

  • Aktualisiert am

Peter Thiel während einer Diskussion 2011. Bild: AFP

Twitter wird schlecht geführt, vielleicht rauchen die Manager zu viel Gras, wirft Facebook-Investor Peter Thiel dem Kurznachrichtendienst vor. Zahlen zeigen anderes.

          1 Min.

          Der frühe Facebook-Investor Peter Thiel zieht auf dem amerikanischem Sender CNBC über das Management von Twitter her. Er sagte: „Twitter ist schwer auszuwerten. Sie haben viel Potential. Es ist eine schrecklich falsch gemanagte Firma – vielleicht wird da zu viel Gras geraucht. Aber es ist so eine stabile Marke, da läuft es wohl sogar damit.“

          Bijan Sabet, ein früher Twitter-Investor, lässt sich das nicht gefallen. Auf Twitter leugnet er die Behauptung Thiels:

          Immerhin hat der Kurznachrichtendienst im zweiten Quartal die Erwartungen der Anleger weit übertroffen. Mit 312 Millionen Dollar erwirtschafteten sie doppelt so viel wie im entsprechenden Vorjahreszeitraum. So schlecht wie Thiel sagt, geht es dem Unternehmen also gar nicht.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ihm muss der Wandel gelingen: Finanzminister Christian Lindner

          Finanzpolitik der Regierung : Lindners Zeitenwende

          Wenn der FDP-Chef im Jahr 2025 nicht blank dastehen will, muss Christian Lindner als Finanzminister einen Wandel schaffen. Ohne eine Umkehr in der Finanzpolitik wird die Belastung der Bürger und Unternehmen weiter zulegen.

          Peter Feldmann : Koalition prüft Abwahl des Oberbürgermeisters

          Das Frankfurter Stadtoberhaupt will partout nicht zurücktreten. Deshalb könnte es nun auf ein Abwahlverfahren hinauslaufen. Das allerdings ist teuer und von ungewissem Ausgang.

          Radikaler Klimaprotest : Kleb dich fest!

          Christian Bläul ist Teil der „Letzten Generation“ – er blockiert Straßen und Pipelines. Sie nennen das zivilen Ungehorsam. Viele sind davon genervt. Was will die Klimabewegung erreichen? Unterwegs mit einem Aktivisten.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Sie können bis zu 5 Newsletter gleichzeitig auswählen Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.
          Kapitalanalge
          Erzielen Sie bis zu 5% Rendite
          Sprachkurse
          Lernen Sie Englisch
          Immobilienbewertung
          Verkaufen Sie zum Höchstpreis
          Zertifikate
          Ihre Weiterbildung im Projektmanagement