https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/netzwirtschaft/der-facebook-boersengang/forrester-umfrage-facebook-ist-doch-noch-cool-13009443.html

Umfrage : Facebook ist doch noch cool

  • Aktualisiert am

Facebook zieht immer noch viele junge Leute an. Bild: AP

Junge Leute verlassen Facebook in Scharen? Von wegen. Es ist immer noch das beliebteste soziale Netzwerk unter Jugendlichen in Amerika.

          1 Min.

          Facebook ist einer Umfrage zufolge immer noch das beliebteste soziale Netzwerk von Jugendlichen in Amerika. Mehr als drei Viertel aller jugendlichen Internetnutzer gehen auf Facebook - doppelt so viele wie auf Pinterest, Tumblr oder Snapchat, und mehr als die Nutzer von Instagram und WhatsApp zusammengenommen, ergab eine am Dienstag veröffentlichte Umfrage des Marktforschungsunternehmens Forrester. 28 Prozent der jungen Nutzer sagten demnach, sie seien ständig auf Facebook - das sei ein höherer Prozentsatz als bei jedem anderen sozialen Netzwerk, sagte Nate Elliott von Forrester.

          Das Marktforschungsunternehmen befragte rund 4500 Jugendliche in Amerika im Alter von zwölf bis 17 Jahren. Facebook-Finanzchef David Ebersman hatte im Herbst gesagt, Jugendliche gingen etwas weniger auf Facebook. Das war auch in einer Reihe von Studien nachzulesen. Befragte Teenager gaben dabei zum Beispiel an, dass nach ihrem Geschmack mittlerweile zu viele Erwachsene auf Facebook sind.

          Aus der Aussage von Facebook sei die Annahme entstanden, junge Leute „flüchten in Massen“, wie Marktforscher Elliott sagte. Das sei aber nicht wahr, die Nutzung sei nur leicht zurückgegangen. „Unter dem Strich: Der Himmel fällt Facebook nicht auf den Kopf, Facebook hat keine Probleme, Jugendliche anzulocken und auch zu halten.“

          Facebook wurde vor zehn Jahren gegründet. Weltweit hat das soziale Netzwerk heute nach eigenen Angaben mehr als 1,3 Milliarden Nutzer.

          Weitere Themen

          US-Notenbank steuert auf Leitzinserhöhung zu Video-Seite öffnen

          Im März : US-Notenbank steuert auf Leitzinserhöhung zu

          Angesichts der hohen Inflationsrate steuert die US-Notenbank Fed auf eine Erhöhung der Leitzinsen zu. Fed-Chef Jerome Powell deutete an, dass der zuständige Offenmarktausschuss der Notenbank die Leitzinsen beim nächsten Treffen des Gremiums im März anheben könnte.

          Topmeldungen

          Traten zum letzten Mal als Vorsitzende auf: Annalena Baerbock und Robert Habeck

          Habeck bei Grünen-Parteitag : „Kompromisse sind die Kunst von Politik“

          Annalena Baerbock und Robert Habeck treten zum letzten Mal als Parteivorsitzende der Grünen auf. Erstere äußert sich zur Ukraine-Krise. Letzterer stimmt die Partei auf die Regierungsbeteiligung ein – und verteidigt den KfW-Förderstopp.