https://www.faz.net/-gqm-905tc

Gewinnsprung : Facebook-Aktie schießt auf Rekordhoch

  • Aktualisiert am

Facebook-Gründer Mark Zuckerberg freut sich über gute Zahlen. Bild: dpa

Die Aktie des sozialen Netzwerks hat nach guten Quartalszahlen einen Rekordstand erreicht. Der Gewinn stieg um 71 Prozent.

          Ein sprudelndes Werbegeschäft hat bei Facebook abermals die Kassen klingeln lassen. Der Gewinn im zweiten Quartal schoss um 71 Prozent auf 3,89 Milliarden Dollar in die Höhe. Auch beim Umsatz ging es steil nach oben. Das soziale Netzwerk verzeichnete gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 45 Prozent auf 9,32 Milliarden Dollar. Nach Vorlage der Zahlen schnellte die Aktie am Mittwoch im nachbörslichen Handel auf einen Rekordstand von rund 173 Dollar.

          Werbeeinnahmen machen bei Facebook den Löwenanteil der Erlöse aus. Knapp 90 Prozent davon erzielt Facebook mit Reklame auf Smartphones und Tablets. Erst im Juni knackte Facebook die Marke von monatlich zwei Milliarden Nutzern. Je mehr User aktiv sind, desto leichter kann das Unternehmen aus dem Silicon Valley Werbekunden anlocken.

           Die Google-Mutter Alphabet musste im abgelaufenen Quartal wegen einer milliardenschweren Rekordstrafe der EU-Kommission Federn beim Gewinn lassen, konnte den Umsatz aber ebenfalls dank boomender Werbeeinnahmen um gut ein Fünftel steigern.

          Facebook gehören vier der weltweit beliebtesten Smartphone-Apps: Das Herzstück Facebook, die Bilderplattform Instagram sowie die Chat-Dienste Messenger und WhatsApp.

          Finanzchef David Wehner blickt optimistisch in die Zukunft. „Wir sehen, dass mehr und mehr Werbe-Dollar im Mobilgeschäft angelegt werden“, sagte er in einem Interview der Nachrichtenagentur Reuters. „Wir gehen davon aus, dass dieser Trend anhält. “Nach der Bilanz zum ersten Quartal hatte Facebook seine Aktionäre noch auf härtere Zeiten eingestimmt und prognostiziert, dass die Werbeerlöse deutlich langsamer zulegen dürften.

          Weitere Themen

          Topmeldungen

          Ein Sicherheitsmann vor der Öl-Raffinerie im Abqaiq

          Angriff auf Ölanlagen : Saudische Verwundbarkeit

          Riad investiert Milliarden in Waffen. Wieso konnte das Königreich die Attacke auf das Herz seiner Ölindustrie nicht verhindern?
          Massentourismus vom Wasser kommend: Zwei Kreuzfahrtschiffen liegen im Geirangerfjord.

          Umstrittene Kreuzfahrtschiffe : Norwegen macht die Fjorde langsam dicht

          Es ist ein Geldsegen und ein Öko-Fluch: Seit kurzem gelten in fünf norwegischen Fjorden für Kreuzfahrtschiffe strenge Umweltauflagen, die die Luftverschmutzung begrenzen sollen. Glücklich sind die Menschen in der Urlauberhochburg Geiranger damit nicht.
          Kanzlerin Angela Merkel stellt mit ihrem Klimakabinett die Ergebnisse eines Kompromisses zum Klimapaket vor.

          Klimakabinett : Das deutsche Klima-Experiment

          Deutschland allein kann das Klima nicht retten. Aber andere Länder schauen genau darauf, wie Kanzlerin Merkel versucht, die Emissionen zu senken. Kann Deutschland Vorbild sein oder muss es über den Ärmelkanal schauen?

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.