https://www.faz.net/-h9y

Seehofers Wohnbilanz : Möchtegern-Bauherr

Die Zahl der Neubauten ordnet weder Bundesregierung noch Bauminister an. Die 1,5 Millionen Planbauten von Seehofer sind unnötig. Wo Häuser entstehen, entscheidet sich richtigerweise vor Ort.

EY unter Druck : Schritte aus dem Wirecard-Morast

Neue Deutschlandspitze und Theo Waigel als zusätzlichen Aufpasser: EY flieht nach vorne im Wirecard-Skandal. Doch der Schaden ist bereits angerichtet.

Computer-Chips und mehr : America First à la Biden

Der Rest der Welt darf sich damit abfinden: „America First“ bleibt – Joe Biden formuliert es nur netter als Donald Trump.

Facebook-Einigung : Nur Freunde auf Zeit

Australien und Facebook haben mit ihrer Einigung eine Eskalation im Streit um Medieninhalte verhindert. Doch der Kampf um Zähmung hat erst begonnen.

Streit um Lars Feld : Die SPD will unbedingt nach links

Mit der Ablehnung von Lars Feld für eine dritte Amtszeit im Sachverständigenrat liefert die SPD der CDU und der FDP gratis Wahlkampfmunition. Starke Kräfte in der SPD wollen nach links – koste es an Kompetenz wie an Wählerstimmen, was es wolle.

Covid-Impfpass : Attraktives Grün

In Israel merken die Bürger, wie mit einer Impfung auch die Freiheit jedes einzelnen wieder zunimmt. Viele Annehmlichkeiten des täglichen Lebens sind wieder möglich. Der „grüne Pass“ würde auch Deutschland gut tun.
Zinsen sind auch nicht mehr, was sie mal waren.

Zahlen fürs Ersparte : Was tun, wenn die Bank Negativzinsen will?

Immer mehr Bankkunden werden von ihrem Bankberater angerufen. Sie sollen ihr Geld umschichten oder ein Verwahrentgelt auf ihr Erspartes zahlen. Wie gefährlich ist es, einfach „Nein“ zu sagen?

Seite 1/6

  • Zehn Jahre iPhone : Wo bleibt der nächste große Wurf?

    Vor zehn Jahren hat Steve Jobs das iPhone vorgestellt. Es ist zu einem der erfolgreichsten Produkte aller Zeiten geworden. Der Erfolg hat aber auch eine Kehrseite.
  • Mag das iPhone, aber nicht Apples Steuergestaltung: EU-Kommissarin Margrethe Vestager.

    Steuernachzahlungen : Milliarden-Rechtsstreit um Apple geht los

    Effektiv hat Apple in Irland nur 0,05 Prozent Gewinnsteuer gezahlt. Konzern und Regierung wehren sich nun gegen eine Forderung der EU. Es geht um Steuernachzahlungen in Höhe von 13 Milliarden Euro.
  • Apple-Laden in Peking: Die Smartphones aus dem Silicon Valley dürften dort nicht mehr verkauft werden.

    Apple : Sind in China iPhones explodiert?

    Apple steht in China unter Druck: Batterien des iPhone 6 sollen Feuer gefangen haben. Jetzt hat sich das Unternehmen erstmals dazu geäußert.
  • Wenig erfreuliche Quartalszahlen für Apple

    Talfahrt bei Apple : Dritter Umsatzrückgang in Folge

    Apple schließt zum ersten Mal seit 2001 ein Jahr mit einem Umsatzrückgang ab. Das zeigen die Quartalszahlen des amerikanischen Technologiekonzerns – das Weihnachtsgeschäft soll helfen.
  • Ein früher iPhone-7-Käufer in Manhattan.

    Kommentar : Die Apple-Aktie meldet sich zurück

    Apples iPhone verkauft sich gut, Samsung hat Probleme. Die Untergangspropheten lagen falsch. Und Apple-Aktionäre haben gute Aussichten.