https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/nahverkehr-nach-9-euro-ticket-wo-bus-und-bahn-sehr-teuer-sind-18253703.html

ÖPNV : Preissprung nach dem 9-Euro-Ticket

Im Tarifdschungel: Reisende an Fahrscheinautomaten der Deutschen Bahn am Frankfurter Hauptbahnhof Bild: Frank Röth

Drei Monate lang konnte man für nur 9 Euro durch Deutschland fahren. Doch in zwei Wochen ist die große Rabattaktion im ÖPNV Geschichte. Danach kennen die Preise vor allem eine Richtung: nach oben. Wie geht es weiter?

          3 Min.

          Das 9-Euro-Ticket dreht seine letzten Runden: Noch zwei Wochen lang können die Menschen für diesen Preis den gesamten Nah- und Regionalverkehr in Deutschland benutzen. Danach geht es zurück zu den bisherigen komplizierten Tarifstrukturen mit deutlich höheren Preisen. Eine direkte Verlängerung, auch nicht mit einem teureren Nachfolgemodell, wird es nicht geben. Dazu ist die Zeit zu kurz, die dafür notwendige Finanzierung in Milliardenhöhe völlig ungeklärt. Das bedeutet jedoch nicht, dass diese Lösung nicht im nächsten Jahr gefunden werden kann, Ideen und Vorschläge, auch feste Willensbekundungen gibt es schon zuhauf.

          Corinna Budras
          Wirtschaftskorrespondentin in Berlin.

          In der Zwischenzeit jedoch wird es mancherorts sogar teurer als zuvor, wie eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur unter großen Verkehrsverbünden ergab. Teils sind schon deutliche Tarifsteigerungen beschlossen, etwa für Januar. Andernorts werden bald die zuständigen Gremien darüber entscheiden. In Deutschland gibt es mehr als 120 Tarif- und Verkehrsverbünde, mit entsprechend komplizierten Strukturen.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Richard David Precht

          Prechts Umgang mit Kritik : Grüße, ganz persönlich

          Richard David Precht gibt Artikel falsch wieder und fordert die Degradierung von Journalisten, die ihn kritisieren. Zeit, über die Größe des Egos nachzudenken.