https://www.faz.net/-gqe-9qmdf

Ruf in Gefahr : Der moderne Aufsichtsrat

Auch Paul Achleitner hatte es schon leichter. Bild: EPA

Aufsichtsräte haben schon bessere Zeiten erlebt. Die Mandatsträger sollten sich in Zukunft weniger Fehler erlauben – sonst könnten sie weiter an Einfluss verlieren.

          3 Min.

          Gleich mehrere Aufsichtsratsvorsitzende sind in den vergangenen Monaten in die Schlagzeilen geraten. Etwa Paul Achleitner von der Deutschen Bank. Der Aktienkurs hat während seiner Amtszeit fast 80 Prozent verloren. Jetzt drängen mächtige Investoren auf ein neues Gesicht, angeblich sucht er selbst schon seinen eigenen Nachfolger. Auch der langjährige Bayer-Aufsichtsratschef Werner Wenning muss sich unangenehmen Fragen stellen, seit sich Bayer mit der waghalsigen Übernahme von Monsanto in eine selbstverschuldete Krise manövriert hat. Wenning ließ seinen Ziehsohn, den Bayer-Vorstandsvorsitzenden Werner Baumann, bekanntlich trotz etlicher Warnungen gewähren und stützt ihn bis heute. Auch wenn allzu üppige Vorstandsgehälter ins Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit geraten, kommen Aufsichtsräte regelmäßig in Erklärungsnot, sie haben diese Verträge schließlich abgesegnet.

          Machen deutsche Aufsichtsräte also gute Arbeit? Zweifel kommen auf angesichts der vielen Irrtümer, die ihnen unterlaufen sind. „Strategie ist Sache des Vorstands“, sagte Achleitner einmal zu seiner Verteidigung in einem Interview mit FAZ.NET. Der Aufsichtsrat beaufsichtige nur, ob die Strategie richtig umgesetzt werde.

          Testen Sie unsere Angebote.
          Jetzt weiterlesen

          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

          FAZ.NET komplett

          : Neu

          F.A.Z. Woche digital

          F.A.Z. Digital – Jubiläumsangebot!

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+

          Bernd Lucke : Nazischweine und Gesinnungsterror

          Vom AStA kann man nicht viel erwarten. Aber die Hamburger Regierung und die Universität leisten sich in Sachen Bernd Lucke eine peinliche Vorstellung.