https://www.faz.net/-gqe-a2662

„Kaschmir-König“ Cucinelli : „Wir brauchen einen humanistischen Kapitalismus“

Brunello Cucinelli in seinem Büro im Firmen-Domiziel in Solmeo in Italien Bild: Helmut Fricke

Der italienische Unternehmer Brunello Cucinelli hat ein Vermögen mit Mode verdient und sich die Jugendträume von einer besseren Welt bewahrt. Dafür hat er schon mal ein Modell entworfen.

          4 Min.

          Er hat jetzt Zehntausende Päckchen und Pakete packen lassen. Mit ihnen werden Sachen im Wert von 30 Millionen Euro verschickt. „Sie gehen an Menschen in aller Welt, denen es nicht gutgeht. Denen die Corona-Krise schwer zusetzt und die unsere Hilfe brauchen“, sagt Brunello Cucinelli, Italiens Mode- und Kaschmir-König. „Wer helfen kann, muss das auch tun.“ Seinen Worten folgen Taten.

          Stephan Finsterbusch
          Redakteur in der Wirtschaft.

          Er leert seine Lager. Alles geht raus: Jacken, Pullover, Hosen, T-Shirts, Anzüge. Das Feinste vom Feinen. Leinen, Seide, Wolle. Alles, was in den vergangenen Wochen nicht ausgeliefert wurde, wird nun verpackt und verschickt. Die Läden waren ein Vierteljahr lang zu. In der Produktion drehte sich kein Rad. Jetzt fährt das Geschäft wieder an. Was liegen blieb, wird nun verschenkt. Luxus für alle. Cucinelli lacht. Er kann es sich leisten.

          Testen Sie unser Angebot.
          Jetzt weiterlesen.
          Testen Sie unsere Angebote.
          F.A.Z. PLUS:

            FAZ.NET komplett

          Diese und viele weitere Artikel lesen Sie mit F+
          Nancy Faeser (SPD) wird Bundesinnenministerin.

          Neue Bundesinnenministerin : Wer ist Nancy Faeser?

          Die hessische SPD-Landesvorsitzende Nancy Faeser geht nach Berlin und wird Bundesinnenministerin. Das bringt ihre Parteifreunde in Hessen unter Zugzwang.
          Im Namen Taiwans: Das Repräsentationsbüro in Vilnius

          Ärger wegen Taiwan-Büro : Wenn China Fliegen fängt

          Peking straft das kleine Litauen für die Eröffnung eines Taiwan-Büros ab. Den chinesischen Zorn haben auch schon Kanada und Australien in anderen Fällen zu spüren bekommen. Welche Erfahrung hat man dort gemacht?