https://www.faz.net/-gqe-a4kt5
Helmut Bünder (bü.)

Mobilfunk aus der Stratosphäre : Major Tim

  • -Aktualisiert am

Will im wahrsten Sinne des Wortes hoch hinaus: Telekom-Vorstandsvorsitzender Tim Höttges Bild: dpa

Die Telekom will künftig abgelegene Gebiete aus der Stratosphäre mit Mobilfunk versorgen. Das spannende neue Telekom-Projekt zeigt, was mit europäischer Technologie möglich sein kann.

          1 Min.

          Wenn ein Dax-Vorstandschef wie Tim Höttges höchstpersönlich die Zwischenergebnisse einer Start-up-Beteiligung präsentiert, muss an der Sache etwas dran sein. Trotzdem klingt es ein bisschen nach Science-Fiction. Weil es mit dem Mobilfunkausbau auf der Erde nicht überall schnell genug vorangeht, will die Deutsche Telekom abgelegene Gebiete in Zukunft aus der Stratosphäre versorgen.

          Für „Moonshot-Projekte“, wie solche Vorhaben bei Google gern genannt werden, waren Höttges und sein Management bisher wahrlich nicht bekannt. Lieber hielt sich der Bonner Konzern an das, was er gut kann und risikolos Umsatz bringt: Anschlüsse verkaufen und Netze bauen. Am besten mit bewährter und preiswerter Technik – so wie bei der viel kritisierten Nachrüstung des alten Kupferdrahts.

          Jetzt wird der geschäftlich sonst eher bodenständige Höttges zu „Major Tim“ und hebt ab. Das spannende Projekt zeigt, was mit europäischer Technologie möglich sein kann. Und ist deshalb zweifellos ein schöner Leuchtturm, auf den die Telekom und ihre Partner stolz sein können. Funklochgeplagte Kunden werden sich trotzdem fragen, ob mit dem Geld für die fliegenden Basisstationen nicht schneller mehr „ganz normale“ Funktürme gebaut werden könnten.

          Helmut Bünder

          Wirtschaftskorrespondent in Düsseldorf.

          Folgen:

          Weitere Themen

          Klimafreundliche Kondome

          Neues Verhütungsmittel : Klimafreundliche Kondome

          Jugendliche interessieren sich für Klimaschutz – und Sex. Daraus hat ein Start-up aus Hamburg eine Geschäftsidee entwickelt.

          Dax steigt auf Rekordhoch Video-Seite öffnen

          Trotz Corona : Dax steigt auf Rekordhoch

          Der Höhenflug an den Aktienmärkten hält an. Befeuert von soliden Firmenbilanzen stieg der Dax bis zum Freitagnachmittag um 1,2 Prozent auf ein Rekordhoch von 15.431,09 Punkten.

          Topmeldungen

          Corona-Gedenken : „Eine Gesellschaft, die verdrängt, wird Schaden nehmen“

          Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier warnt vor negativen gesellschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Auf der Gedenkveranstaltung in Berlin sagt er, Leiden und Sterben seien in der Öffentlichkeit oft unsichtbar geblieben.

          Casa San Antonio Frankfurt : Gestrandet wider Willen

          In der Casa San Antonio kommen Ausländer unter, die in Deutschland arbeiten wollen. Normalerweise leben sie hier nur einige Monate – doch Corona vereitelt ihre Pläne.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.