https://www.faz.net/-iu3
Geplagt vom Chipmangel: Der Standort von MAN in München

Mangel an Halbleitern : Harter Kampf um die Mikrochips

Von Traton bis VW: Den Chipmangel bekommen immer mehr Unternehmen mit voller Wucht zu spüren, die sonst viel mehr verkaufen könnten. Es gibt wenig Aussicht auf Besserung.

Gorillas, Flink & Co : Markt für Millionen

Nur sieben Monate hat der Online-Supermarkt Flink gebraucht, um zwei Milliarden Dollar wert zu sein. Investoren sollten sich fragen, ob ihr Geld in diesem Markt gut angelegt ist.

Fridays for Future : Nicht vom Klimakrawall beeindrucken lassen

Eine Regierung, die Wert auf Erhalt der Wirtschaftskraft und hohe Sozialstandards legt, wird es der Straße klimapolitisch nicht recht machen können. Nötig ist ein Kurs, der sich auf drei Kernpunkte konzentriert.

Berliner Wohnungspolitik : Fantasie der Enteignung

Berlin zahlt Milliarden, um Wohnungen aufzukaufen. Ein Volksentscheid will das ausbauen. Die Stadt sollte lieber die Verwaltung verbessern und Bauland ausweisen.

Mehr als Smartphones : Europas Manko

Litauische Fachleute sind womöglich auf schwere Sicherheitslücken in chinesischen Handys gestoßen. Wenn sich das bestätigen lässt, muss das zwei Folgen haben.

Mietpreise im Wahlkampf : Wohnungswahl

Die Parteien versprechen Mietern Unterstützung gegen hohe Wohnungspreise. Aber was hilft davon? Statt Berliner Eingriffe verspricht der Hamburger Weg mehr Erfolg.

Bundestagswahl : Es ist nicht egal

Deutschland benötigt keine romantisierende Erörterung des Nutzens von Lastenfahrrädern. Das Land braucht eine Debatte darüber, wie sich die Innovationskraft seiner Wirtschaft steigern lässt.

Halbleitermangel : Gefährlicher Wettlauf der Subventionen

So sehr der aktuelle Chipmangel schmerzt: Milliardenhilfen für Fabriken sind nicht die Lösung, sondern Ausdruck einer verfehlten Industriepolitik.

Seite 5/47

  • Womöglich nicht mehr dringend nötig: An Zöliakie leidende müssen bislang zwingend zum glutenfreien Brot greifen.

    Hilfe bei Zöliakie : Ein Mittel gegen Gluten-Unverträglichkeit

    Etwa jede hundertste Person hierzulande leidet unter Gluten-Unverträglichkeit. Arzneien dagegen fehlen bisher. Nun gibt es aber gute Nachrichten zu einem Wirkstoff einer Biotech-Firma aus Darmstadt.
  • Unternehmer: Enis Ersü scheidet als Chef von Isra Vision zum 1. Juli aus – und will unter anderem ein Haus bauen mit einem richtigen Homeoffice

    Isra-Vision-Gründer Ersü : Brennen für Pixel

    Vor 36 Jahren hat Enis Ersü ein Start-up für „sehende Maschinen“ gegründet und an der Börse geglänzt. Längst im Rentenalter, tritt er nun bei Isra Vision ab. Aber: „Für Ruhestand habe ich keine Zeit.“
  • Die Börse von Amsterdam profitiert vom Brexit.

    Aktienhandel : „SPAC“-Zentrum in Amsterdam

    Der niederländische Handelsplatz hat von London einigen Aktienhandel übernommen. Neben einem AEX-Rekordhoch etabliert Amsterdam sich zudem neben Frankfurt als bevorzugter Ort für Börsenmäntel.