https://www.faz.net/-gqe-adc34

Digitec-Podcast : Wie nutzen Sie den deutschen Quantencomputer, Herr Ambacher?

Jetzt aufgebaut und im Einsatz: der IBM Q System One in Ehningen Bildbeschreibung einblenden Podcast starten 42:47

Jetzt aufgebaut und im Einsatz: der IBM Q System One in Ehningen Bild: dpa

Der Fraunhofer-Forscher gehört zu den ersten Fachleuten, die den Rechner in Ehningen einsetzen. Er sagt, was das bringt – und wohin die Technologie führt.

          1 Min.

          Gerade wurde der erste kommerziell einsetzbare deutsche Quantencomputer am IBM-Standort in Ehningen eingeweiht. Die Kanzlerin selbst setzte sich dafür ein, dass der Rechner nach Deutschland kommt. Doch was kann er genau? Wie rechnet er? Und sind 27 supraleitende Q-Bits viel?

          Alexander Armbruster
          Verantwortlicher Redakteur für Wirtschaft Online.

          Oliver Ambacher hat ihn schon getestet. Er ist Leiter des Fraunhofer-Instituts für Angewandte Festkörperphysik und forscht an neuen Materialien und Techniken, um Quantencomputer zu bauen und zu verbessern; konkret setzt er selbst auf Diamanten. Im Podcast spricht er über das, was Quantencomputer heute schon können, welche Ansätze miteinander konkurrieren - und für welche Anwendungen sie einmal hilfreich sein werden.

          Topmeldungen

          Der Bundestagsabgeordnete Cem Özdemir (Bündnis 90/Die Grünen) auf dem Online-Parteitag am 8. Mai 2021 in Baden-Württemberg.

          Landesverfassungsgericht : Grüne streiten über die Wahl eines AfD-Kandidaten

          In Stuttgart sorgt die Wahl von Bert Matthias Gärtner zum stellvertretenden Laienrichter am Landesverfassungsgericht für Unmut. Er ist schon der dritte AfD-Kandidat in dem Amt, doch die Lage unterscheidet sich von früheren Fällen.

          Newsletter

          Immer auf dem Laufenden Sie haben Post! Abonnieren Sie unsere FAZ.NET-Newsletter und wir liefern die wichtigsten Nachrichten direkt in Ihre Mailbox. Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es erneut.
          Vielen Dank für Ihr Interesse an den F.A.Z.-Newslettern. Sie erhalten in wenigen Minuten eine E-Mail, um Ihre Newsletterbestellung zu bestätigen.